Heimat 16. August 2009

Neues Dorfgemeinschaftshaus in Fronrot

Ich bin ja mal gespannt, wie das Ganze aussehen wird, wenn es fertig ist. Laut den Plänen auf der Gemeinde-Seite ist das ja fast so groß wie die Kirche.

Der Anbau von Westen gesehen.

Der Anbau von Westen gesehen.

Alles was ich hier gelb markiert hab, wird neu. Ich geb zu, besonders schön hab ichs nicht markiert, aber naja, erfüllt doch seinen Zweck. Der Abriss des Hauses, das dort gerade noch steht, hat letzten Samstag auch schon begonnen. Ich wurde am Donnerstag davor angerufen, dass ich doch so gut sein soll und noch ein paar Bilder vor dem Abriss machen soll. Also hab ich am Donnerstag eine der Regenpausen genutzt und noch schnell ein paar Bestandsaufnahmen gemacht.

So sah es mal aus...

So sah es mal aus...

Am Samstag begann dann die Demontage, die Einrichtung wurde entrümpelt, Fenster kamen raus und das Dach wurde begonnen abzudecken. Auf dem Land wird eben soviel wie möglich wieder verwendet. Auch das Brennholz, das noch auf dem Dachboden lagerte hat sich gleich einer unter den Nagel gerissen. Und um den Wetterhahn vom Dach wurde auch ein wenig gestritten – an dem hatten wohl ein paar Interesse, schließlich hat ihn aber einer abziehen können und hat ihn dann auch ganz schnell im Kofferraum verstaut. Sätze wie „ja wenn en koiner will, dann nemm en i!“ fielen da wieder… wer dem Schwäbischen nicht ganz so mächtig ist, hier mal die Übersetzung inkl. Deutung. „Ich wär schon recht interessiert an dem Ding, hoffentlich will ihn sonst keiner, weil sonst könnts noch Streit geben, aber ich werd auf keinen Fall nachgeben!

Leider kam ich da zu spät zum Bilder machen als die ganzen Leute da waren, wer kann denn auch schon wissen, dass die um 15:00 Uhr schon Feierabend machen? Naja am Montag solls weitergehen, vielleicht kann ich da ein paar arbeitende Helfer fotografieren. Vielleicht machen sie aber auch erst am Dienstag weiter, das wussten sie am Samstag noch nicht. Mittwoch bis Sonntag gibt’s dann einen Baustopp. Da wird das Festzelt für das Gerümpelturnier und alles drum herum aufgebaut am Sportplatz. Darüber werd ich sicher auch noch bloggen, schließlich bin ich dieses Jahr die Turnierleitung 😀 Hier noch ein paar Bilder vom Abbruch.

Jeder darf mal gucken, was er brauchen kann.

Jeder darf mal gucken, was er brauchen kann.

Kann noch einer die Lampe brauchen?

Kann noch einer die Lampe brauchen?

Alles was noch halbwegs verwertbar ist, steht extra noch neben den Container. Das Grundstück liegt ja direkt an der Hauptstraße, vielleicht hält der eine oder andere an und nimmt sich noch was mit. Dann muss weniger Gebühr für den Container gezahlt werden 😀


Dieser Artikel wurde am 16. August 2009 um 23:25 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 1.270x aufgerufen und bisher 2x kommentiert.

2 Kommentare

  • Reply Stefan 17. August 2009 at 12:52:02

    kannst du das haus mal in einer karte markieren? ich steh voll auf dem schlauch

  • Reply mahrko 17. August 2009 at 12:58:02

    Ecke Salzstraße/Kirchäcker (die ist aber bei Google nicht beschritet)

    http://maps.google.de/maps?t=h&hl=de&q=salzstra%C3%9Fe+fronrot&ie=UTF8&ll=49.034042,9.953662&spn=0.001713,0.004823&z=18

  • Hinterlasse einen Kommentar