Handyklingelton-Codes

Gepostet unter: , , ,

Ich weiß nicht mehr wie die Teile heißen, aber ich hab gestern Abend 9 ausgedruckte Seiten damit gefunden. Mensch das waren noch Zeiten, als man die Noten seiner Klingeltöne (zum Beispiel auf dem Nokia 3310) per Tasteneingabe und Tastencodes eingeben konnte.

Die Ziffern 1 bis 7 standen glaub für die Noten C, D, E, F, G und H. Außerdem konnte man die Noten noch einen Halbton erniedrigen oder erhöhen. Die Länge konnte man natürlich auch einstellen – vom Ganzton bis zu einer 16tel oder wars sogar 32tel? Außerdem konnte man eine Note noch punktieren (50% verlängern) und Pausen setzen. Und eben das Abspieltempo einstellen.

Ich muss glaub mal wieder mein altes Handy suchen und schauen, obs noch läuft :D

Wer würde das heutzutage denn noch so machen? Die Kiddies laden sich doch nur noch MP3 aufs Telefon und die Freaks kaufen alles bei iTunes und so. Eigentlich war früher doch alles besser :-D Zeitlich dürfte man das so um das Jahr 2000/2001 einordnen.

Tastencodes für Klingeltöne früher..

Tastencodes für Klingeltöne früher..

Wer sich fragt, was ich mit den 9 Seiten gemacht hab, ich hab sie schweren Herzens weggeworfen. Aber man kann nicht alles aufheben :)

Juhu! Mein o2 schätzt mich wieder!

Gepostet unter: , , ,

Könnt ihr Euch noch erinnern, als ich das letzte Mal über o2 gebloggt habe? Schon eine ganze Weile her, das war nämlich am 2. Oktober. Den Eintrag könnt ihr ja gerne nochmal nachlesen. Jedenfalls fühlte ich mich da ungerecht behandelt, weil Neukunden eine Leistung für 6,80 EUR anstatt 10 EUR im Monat bekamen und ich hatte das Internet-Pack 4 Wochen vorher bezahlt, sollte 10 EUR monatlich dafür zahlen.

So eine Mail kostet ja nichts und geschrieben was sie auch schnell, also gleich bei o2 beschwert. Lange Zeit hatte ich garnichts gehört. Ja doch ist ja jetzt ja knapp 8 Wochen her. Okay 7 Wochen und 4 Tage, ich will nicht übertreiben. :D

Ehrlich gesagt dachte ich, die hätten die Beschwerde einfach als gegenstandslos gelöscht und ich hör nie wieder was. Aber heute kam nun die Antwort.

Guten Tag Herr Bereth,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort. Leider konnten wir Sie telefonisch nicht erreichen, um Ihr Anliegen persönlich mit Ihnen zu klären.

Das von Ihnen genannte Angebot war eine kurzfristige Neukundenaktion, bei der das o2 Internet-Pack-M zum Preis von 8 EUR statt 10 EUR mit einem Neuvertrag mitgebucht werden kann.

Der Preis von 6,80 EUR ergibt sich, wenn der Neukunde eine Sonderkondition erhalten kann, und sich für den 15 % Rabatt auf die Rechnung entscheidet.

Dieses Angebot kann nachträglich nicht in Anspruch genommen werden.

Da wir Sie als Kunden sehr schätzen, bieten wir Ihnen gern 25% Rabatt pro Monat auf das o2 Internet-Pack-M der restlichen Vertragslaufzeit an.

Um diese Einstellung vorzunehmen, bedarf es der Angabe Ihrer 4 stelligen persönlichen Kundenkennzahl […].
Wir bitten Sie Ihre Anfrage erneut über unser Kontaktformular unter www.o2online.de/goto/kontakt an uns zu richten. […]

Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG

Kundenbetreuung
90345 Nürnberg

Soweit so gut – ich weiß zwar nicht, wieso die nochmal die Kundenkennzahl wollen, aber könnt ihr haben. Weiterlesen »

MAZ ab: Ein wenig Schäuble-Bashing

Gepostet unter: , , , , ,

Der Videoauschnitt von Montagabend bei Maybrit Illner (ZDF) ist zwar schon 3-4 Tage alt, aber hat gerade einmal 14.000 Views. Das muss sich ändern. Alsooooo MAZ ab!

Ich hoffe ihr habt kein so löchriges Gedächtnis wie Dr. Schäuble, ansonsten empfehle ich Euch dringend dieses Video nochmal einmal zu schauen.

Ist sein dreckiges Schmunzeln nicht süß?

DSL-Anschluss in Fronrot & Hettensberg

Gepostet unter: , , , , , ,

Ja, ein scheinbar endloses Thema. Wo soll ich anfangen? Vielleicht 1999? Da kamen DSL-Anschlüssen in Deutschland in Mode, die Telekom hatte eine Flat für 79 Mark im Angebot. Die wollte ich damals schon unbedingt haben, aber Fronrot liegt halt leider zu weit weg von der Vermittlungsstelle, obwohl wir eigentlich nur 3km vom Hauptort Bühlertann entfernt liegen.Dummerweise gilt die Vorwahl 07973 aber für Bühlertann und Obersontheim – und der Telekomkasten liegt in Obersontheim. Tja und bis dahin sinds halt ca. 6 km. So hat die ganze Geschichte also angefangen.

Erst hatten wir ja noch eine ISDN-Flat von AOL, doch die lief dann ca. im Jahr 2000 auch aus. Neue Flatraten für ISDN konnte man nicht mehr buchen. Die Provider wollten DSL verkaufen und so mussten wir damals wohl oder übel auf den Zeittarif 90 Stunden Internet umsteigen. Natürlich hat das nie gereicht und wir waren pro Monat bei 200-250 Stunden Internet. Billig war das nicht :-( Abhilfe gabs leider keine. Auch Kabel-Highspeed Internet kam nie in Frage, denn der ganze Ort ist nicht verkabelt.

Ich weiß das Jahr nicht mehr, aber ca. 2004 stiegen wir dann um auf skyDSL. Das Internet sollte beschleunigt über Astra ins Haus flattern. Als Rückkanal diente wie bisher die ISDN-Leitung. Gut, schnell war der Mist nicht und bei Schlechtwetter hatten wir oft Ausfälle aber wenigstens war es wieder ein Flatrate!

Sommer 2006 wars glaube ich, da habe ich dann davon gehört, dass die Telekom nun nach einem großen Test in Bayern jetzt auch bundesweit DSLlight schaltet. Man bekommt also nun was DSL-ähnliches – 384kbit/s Downstream und 64kbit/s Upstream. Das wird also nun bis 55 dB Leitungsdämpfung geschalten. Aber selbst dafür war die scheiß Leitung nach Fronrot für unseren Anschluß anfangs noch zu schlecht.

Durch Kontakte zur Telekom hab ich dann aber rausgefunden, dass es wohl 2 Kabelbäume nach Fronrot gibt. Einen aus den 60ern und da dieser irgendwann zu voll wurde ein zweiter aus den 80ern. Nun ratet mal auf welchem wir waren? Falsch –  wir waren auf dem Neuen, aber da musste die Telekom wohl noch schlechterer Kabel genommen haben als in den 60ern. Über nicht ganz offizielle Wege und mit ein wenig Bestechung durch einen Kasten Bier hat uns dann aber ein Techniker auf das alte Kabel verpflanzt. Dafür musste dann aber eine alte Dame aufs neue Kabel, aber die besitzt bis heute ja nicht einmal einen Computer und wird es wohl auch nie mehr, schlechtes Gewissen brauch ich also nicht zu haben.

Dann ist erstmal 3 Jahre garnichts mehr passiert. Das Internet lief “flüssig” über unseren “DSL”-Anschluß und wir hatten wieder 2 Leitungen zum Telefonieren. Fast hatte ich mich schon damit abgefunden. Doch dann kam die Gemeinde doch noch aus dem Arsch ;)  Weiterlesen »

banner
Seiten: 1 2 Nächste
Find me on Twitter Dieser Blog ist CO2 neutral. Deiner auch? Mein RSS-Feed