Alte Medien 13. Januar 2010

Avatar — leider nur in 2D

Nachdem es gerade total trendy ist, über Avatar zu bloggen oder wenigstens darüber zu twittern, muss ich mich dem natürlich auch anschließen. Da der Film so hochgelobt wurde, wurde ich Ende des letzten Jahres immer neugieriger. In einem 3D-Kino war ich erst einmal, das war im Sommer in Würzburg-Dettelbach im ehemaligen iMaxx zu Ice Age 3. War richtig geil muss ich sagen, aber wie auch @m4ki berichtet, total anstrengend für die Augen. Und Ice Age 3 war bei weitem kürzer als Avatar 😉 Sei froh, dass du eine Pause hattest Mädel.

Dann könnte ich fast einen kompletten Absatz bei @torschtl im Blog abschreiben. Frech wie ich bin, mach ich das einfach mal *g*

[…] Ich für meinen Teil bin eigentlich überhaupt kein Fan von Fantasy und Sci-Fi Streifen, aber Avatar hat mich da doch ein wenig umgestimmt. […]

Die ersten 2 Wochen als der Film dacht ich eher: ochne, nicht schonwieder so eine Shrek-grüne-Monster-Story. Der Film war aber im Nachhinein absolut sehenswert. Kein Wunder, dass er so erfolgreich war. Ich denk, er wird Titanic noch überholen, auf jeden Fall. Und bald wird er mit Oscars überschüttet 😉

Es kotzt mich jetzt nur an, dass ich nicht in der 3D Variante war. Das Crailsheimer Kino bietet das nämlich leider (noch) nicht an. Ich dacht das nächste 3D-Kino wär Würzburg und das sind ja dann doch 90km hin und 90 zurück.

Aber 2 Tage nachdem ich im Crailsheimer Kino war, erfahr ich dass das Ellwanger Kino ihn in 3D gezeigt hätte. Kleiner Hinweis am Rande, Ellwangen sind keine 20km, wär also ein Katzensprung gewesen. Jetzt bin ich die ganze Zeit am Überlegen, soll ich noch ein zweites Mal rein?

Und nochmal an @m4ki, DVD geht mal garnicht, wenn dann allerhöchstens noch BluRay, also die sozusagen die “ HD-DVD“. Und an Bekannte sei noch der Hinweis gerichtet. Bitte ladet euch bei diesem Film keinen abgefilmten Mist runter, das zerstört den Film, er wird euch nicht gefallen, schwingt euren Arsch ins Kino 😀


Dieser Artikel wurde am 13. Januar 2010 um 13:53 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 2.754x aufgerufen und bisher 11x kommentiert.

11 Kommentare

  • Reply Colin Cologne 13. Januar 2010 at 12:58:23

    Avatar — leider nur in 2D- in @mahrko's blog – http://blog.mahrko.de/2010/01/13/avatar-leider-nur-in-2d/

  • Reply Marco Geupert 13. Januar 2010 at 12:58:25

    leider immer noch nicht gesehen 🙁 RT @mahrko: Aufgemerkt! Neues im Blog: Avatar — leider nur in 2D http://bit.ly/6WlVel

  • Reply mahrko 13. Januar 2010 at 13:53:44

    Ich bin voll der Noob, wollt den Artikel schon vor Tagen veröffentlichen, aber irgendwie hab ichs vergessen 😀

  • Reply Smirne76 13. Januar 2010 at 13:58:15

    Ich hab den Film in 3D gesehen und war

    … vom Film sehr begeistert, überlege ihn noch ein zweites Mal im Kino anzuschauen.

    … vom 3D-Effekt sehr enttäuscht, das Geschehen spielt sich ab Leinwand nach hinten ab. Man hat hier die Chance von 3D verpasst und die Handlung an den Zuschauer heran zu bringen, also Teile vor der Leinwand abspielen zu lassen. Lediglich in ein, zwei Sequenzen wurde das kurzzeitig gemacht.

    Fazit: Der Film ist überwältigend begeisternd, der 3D-Effekt bringt keinen Mehrwert und ist den Aufpreis nicht wert.

  • Reply mahrko 13. Januar 2010 at 14:02:12

    Ah Danke Smirne, das wusst ich nicht 😉

    Warst du auch in Ice Age 3D? Da kamen die ziemlich oft in den Kinosaal rein, so hatte ich mir Avatar eigentlich auch vorgestellt…

    Vielleicht wär das zu anstrengend geworden bei der Filmlänge 🙁

  • Reply Mea Culpa 13. Januar 2010 at 14:04:23

    BluRay != HD-DVD

    • Reply mahrko 13. Januar 2010 at 14:12:44

      Danke für den Hinweis. So meinte ich es auch nicht, hab den letzten Abschnitt noch ein klein wenig angepasst.

  • Reply Marcel 15. Januar 2010 at 15:28:47

    Avatar fand ich in erster Linie nur wegen des 3D’s sehenswert. Die Story selbst ist ja eher einfach und rein vom Scifi her sah’s jetzt ja auch eher wie ein Intro zu Wingcommander aus. 🙂

  • Reply BexX 2. Februar 2010 at 23:35:20

    Thihihi 🙂
    Kennst ja nun schon meine Meinung zum Film. 3D war schon echt nicht übel, nur in schnellen Szenen war es doch mal recht unscharf. (Was aber auch an meinen eigenen Augen gelegen haben kann. *g*) – Wenn man im TV eine Vorschau sieht (Logo 2D), wirkt es eher, wie ein Zeichentrickfilm… Da ist 3D im Kino echt der Hammer gegen.

    Klar, wer Capt. Eo (Euro-Disney, M.Jackson) kennt, wo „Planeten zum Greifen vor einem schweben“, ist 3D im Kino schon was anderes, aber ich fand ’s trotzdem juuut! 🙂

  • Reply mahrko – co2-neutral durchs web2.0.1 » Stöckchen: Welche Top 100 Filme kenne ich? 27. Februar 2010 at 11:44:10

    […] Avatar – Aufbruch nach Pandora 2009 (Kino) 002. Titanic 1997 (Kino & FreeTV) 003. Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des […]

  • Reply moncler coats 29. September 2010 at 10:30:23

    Da ist 3D im Kino echt der Hammer gegen.

  • Hinterlasse einen Kommentar