Auf Reise 30. April 2010

Beobachtungen auf dem Stuttgarter Hbf

Nachdem mein ICE gestern Abend durch Personenschaden im Gleis 25 Minuten zu spät in Stuttgart ankam, war mein Anschlusszug leider gerade abgefahren und ich musste die Zeit von 23.15 bis 23.58 Uhr auf dem Stuttgarter Hauptbahnhof Zeit tot schlagen.

Da ich eigentlich nur müde war, bin ich nicht mehr großartig umhergelaufen. So hab ich mich einfach auf eine Bank am Bahnsteig zwischen Gleis 13 und 14 gesetzt und Leute beobachtet. Da wär einmal eine wohl geistig Behinderte aus dem Rem-Murr-Kreis, die aus ihrem Heim ausbüchste und sich einfach als Schwarz-Fahrerin in Zug nach Stuttgart setzte. Der Schaffner übergab Sie bei Ankunft seines Zuges kurz nach viertel 12 in die Obhut der Bundespolizei.

Kurzer Einschub: wieso tragen weibliches Bundespolizeibeamtinnen grüne Uniformen und männliche blaue? Fand ich total schrecklich, die zwei so nebeneinander.

Symbolbild: Hauptbahnhof - wer errät, welcher es ist, gewinnt eine Waschmaschine..

Symbolbild: Hauptbahnhof - wer errät, welcher es ist, gewinnt eine Waschmaschine..

Gut weiter: der Polizei war sie wohl auch schon bekannt. Denn sie wussten gleich, dass die Trulla aus Murrhardt kommt und haben mit dem Schaffner ausgehandelt, dass mit dem Zug kurz vor Mitternacht wieder mitgenommen wird. Bis dahin haben die beiden auf die Frau aufgepasst. Auf Anzeige hat der Schaffner übrigens verzichtet, mit ihren 20 EUR im Geldbeutel musste sie jedoch hoch und heilig versprechen, dass Sie davon nachher das Taxi vom Bahnhof ins Heim bezahlt.

Anstatt auf Strafe hat man seitens der Polizei auf Einschüchterungstaktik gesetzt:  „Und wenn du nochmal abhausch, dann sperren wir dich in Knast, dann kommst nemma raus, gaaaaaaaaaaaar nemma, nie mehr. Willsch des vielleicht?“ 😀

Ähh und ich hab nicht gelauscht, ich saß da nur und es war laut genug. Der Taxifahrer hat die Trulla dann übrigens gleich auf dem Bahnsteig in Empfang genommen. Also mal vorbildliche Arbeit von der Bahn. Ansonsten werden ja immer nur Kinder ausgesetzt.

Der andere Kandidat, den ich beobachtet hatte, war auch eine arme Sau. Ein Flaschensammler. Erst hat er alle Mülleimer auf dem Bahnsteig durchwühlt und dabei sogar in Kippenschachteln geschaut, ob nicht doch vielleicht noch was drin ist. Bisher nicht außergewöhnlich. Danach ist er aber sogar noch in den abgestellten Zug und hat da nicht nur Flaschen, sondern auch Müll (Zeitungen, McDonalds Becher etc.) rausgetragen und in die Bahnsteig-Mülleimer geworfen. Das fand ich echt vorbildlich 😉

Dafür hat er dann nachher mit dem Schaffner auf der Heimfahrt ausgehandelt, dass er bis Waiblingen (das sind rund 20km) ohne Fahrkarte mitfahren darf. Der Schaffner jaja ich weiß, Zugbegleiter hat nur kurz die jetzt randvollen Mülltonnen angeschaut und hat ohne lang zu diskutieren gesagt „von mir aus…“ – coole Aktion fand ich. Die Heimfahrt hat er sich ja auch redlich verdient. Der hat echt rund 5 Waggons komplett vom Müll auf den Gängen und Sitzen befreit.


Dieser Artikel wurde am 30. April 2010 um 13:29 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.366x aufgerufen und bisher 16x kommentiert.

16 Kommentare

  • Reply Sebastian W. 3. Mai 2010 at 14:43:33

    Leute denkt doch mal logisch. Also, welche Hinweise haben sich auf dem Foto versteckt:

    Auf Gleis 8 wird ein Zug nach Hamburg Altona angekündigt, also kann es sich schonmal nicht um einen Hamburger Bahnhof handeln (denn der Hbf ist das ganz sicher nicht, für Dammtor ist er viel zu groß)

    Über der Treppe sind Hinweisschilder „zu Gleis 1-7“ sowie „zu Gleis 10-24“ angebracht. Der gesuchte Bahnhof dürfte also über 24 Bahnsteiggleise verfügen.

    Auf Gleis 7 bzw. Gleis 9 stehen Züge nach München Hbf bzw. Interlaken Ost.

    Uberübersehbare Werbung für die FRANKFURTER Allgemeine Zeitung.

    Also zusammengefasst: Es handelt sich definitiv um Frankfurt (Main) Hbf!

    • Reply mahrko 3. Mai 2010 at 14:47:08

      Die 100 Punkte gehen an Sebastian 😉 Schade, ab 101 hätts ne Waschmaschine gegeben :):)

  • Reply AndreR 3. Mai 2010 at 16:53:48

    Das habe ich doch schon viel früher, wenn auch ironisch, gelöst:

    > Im Übrigen würde ich in Anbetracht der Aufschrift auf Schwäbisch Hall Hbf tippen…

    Das Indiz ist hier „In Anbetracht der Aufschrift“…

  • Reply mahrko 3. Mai 2010 at 17:14:58

    Nicht streiten. Dass du nicht SHA Hbf meinst war mir schon klar *g*

    Zumal.. gibt eh nur Hessental und Stadtbahnhof.

    Erkennst doch auch die Crailsheimer Unterführung und die 3 vergammelten Waggons dort 😉

  • Reply AndreR 3. Mai 2010 at 18:02:51

    Hehe, ja, so ein ausiovisuelles Gedächtnis ist nie schlecht. Allerdings kann ich mir dafür keine Namen merken.

    Im Übrigen wird Crailsheim im Zug hin und wieder als „Crailsheim Hbf“ angesagt. Ist Dir das auch schonmal passiert?

  • Reply mahrko 3. Mai 2010 at 19:27:13

    Hmm.. in CR weiß ich nicht, aber Aalen hat ich schon paar mal Hbf gehört. Da würds aber auch passen. Die haben ja noch 2 andere Stadtbahnhöfe 😉

    Aber am besten in der Bahnhofsvorsteher in Crailsheim, der einen mit „Herzlich Willkomma en Grailsâ“ begrüßt.

  • 1 2

    Hinterlasse einen Kommentar