Auf Reise Heimat 30. August 2011

Frage an die Deutsche Bahn und den VVS

Liebe Deutsche Bahn, lieber Stuttgarter Verkehrs- und Tarifverbund,
ich hätte da mal eine Frage an Euch. Meine Fahrt ging vom Stuttgarter Flughafen zum Bahnhof Gaildorf West, zwei Stationen außerhalb des VVS-Gebiets. Die Bahnwebseite und der Fahrtkartenautomat nennt mir für diese Strecke mit dem Nahverkehr 15,80 Euro als Preis.

Stuttgart Flughafen - Gaildorf West

Stuttgart Flughafen – Gaildorf West

Nun bin ich nicht der Typ Bahnfahrer, der sich mit der erstbesten Lösung zufrieden gibt, also hab ich weitergesucht und will Euch mal verraten, wie ich letzten Sonntag heimgefahren bin.

VVS-Fahrschein (6 Zonen) und extra Bahnfahrkarte.

VVS-Fahrschein (6 Zonen) und extra Bahnfahrkarte.

Ich hab einfach eine Fahrkarte vom VVS bis zur letzten Station im Verbund (also Fornsbach) gekauft und von dort eine Art „Anschlussticket“. Anstatt 15,80 Euro hab ich dadurch für die gleiche Strecke nur 8,85 Euro gezahlt und somit 6,95 Euro (43 %) gespart.

Meine Frage jetzt: War mein Vorgehen so in Ordnung oder habe ich gegen irgendeine Bestimmung  in Euren Tarifbebedingungen verstoßen? Wohlgemerkt, der Zug hat in Fornsbach gehalten. Das scheint mir nämlich das entscheidende Detail an der ganzen Sache zu sein.

Antwort der Deutschen Bahn:

https://twitter.com/#!/DB_Bahn/statuses/108527627492528129

Und nächste Frage: Angenommen ich will die Strecke von Gaildorf nach Stuttgart fahren. Wo kann ich dann das VVS-Ticket kaufen? Handyticket bietet ihr ja nicht an und in Fornsbach aussteigen will ich ja auch nicht.

https://twitter.com/#!/VVS/statuses/108541560177692672

Warum das so ist weiß ich auch nicht so genau. Das teuerste Ticket im VVS ist eins über 6 Zonen, von Fornsbach an gerechnet sind die schon in Bad Cannstatt erreicht. Die restlichen 3 Zonen von Cannstatt bis zum Flughafen fuhr ich also kostenlos, wenn man es so sagen will. Noch extremer ist dieser Unterschied zum Beispiel von Neufen nach Gaildorf. Regulärer Preis liegt da nämlich bei 21,30 Euro, mit VVS-Ticket auch wieder 8,85 EUR. Und ein BaWü-Ticket gibt’s für 21 Euro.


Dieser Artikel wurde am 30. August 2011 um 14:56 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 5.444x aufgerufen und bisher 2x kommentiert.

2 Kommentare

  • Reply Glaserei München 8. Februar 2012 at 14:03:37

    Ist bei uns in München nicht anders. Es werden einem oftmals auch nicht die kürzesten bzw. schlellsten Möglichkeiten angezeigt… Also MVV und DB nehmen sich da nicht viel.

    Grüße
    Anja

  • Reply Margrit 23. April 2012 at 17:09:51

    Aus diesem Grund verzichte ich mittlerweile so gut es geht auf öffentliche Verkehrsmittel. Was auch nicht sein kann ist dass die Preise teilweise teurer sind als bei Flügen. Da fragt man sich doch was das für einen Sinn hat.

  • Hinterlasse einen Kommentar