Auf Reise Fotografie 12. September 2011

Fünfter Tag: Kutschenmuseum im Schloss

Nachdem der Wetterbericht eigentlich schon 3 Tage lang Regen meldete, war es am Samstag „endlich“ so weit. Ich durfte einen richtig schmuddeligen Regentag in Stockholm erleben. Darauf hatte ich gewartet und mir die doch extra die Museen aufgehoben für einen Regentag. Gleich am Morgen gings dann ins Kutschenmuseum im Königlichen Schloss. Leider war’s dort sehr dunkel, sodass das Fotografieren nicht ganz einfach war.

Aber der Besuch hat sich gelohnt, normalerweise sieht man solche Kutschen ja nur im Fernsehen, wenn wieder mal eine königliche Hochzeit stattfindet und von 5 Sendern parallel übertragen wird. Zum Kutschenmuseum gehörte auch noch ein Bereich, in dem Kleider, Kinderspielzeug und Rüstungen sowie Waffen ausgestellt wurden. Im Nachhinein ärger ich mich, dass ich mir keinen Audio-Guide für 2 Euro extra ausgeliehen hab.

Ein wahres Schmuckstück!

Ein wahres Schmuckstück!

Im Anschluss daran hab ich noch die Schatzkammer, ebenfalls im Schloss, besucht. Bilder durfte man dort leider keine machen. Ausnahmsweise hab ich mich auch mal daran gehalten. Es war eh wieder dunkel und alles hinter Panzerglas, da wären die Fotos ohnehin nichts geworden. Wenn ihr eine Stockholm-Card habt, geht rein. Habt ihr keine und müsst Eintritt bezahlen, lasst die Schatzkammer weg. Der Preis ist einfach zu hoch!

Bilder wie immer auch im Picasa-Album. Gegen halb 11 bin ich dann wieder Richtung Tunnelbana-Station Slussen auf Södermalm gelaufen. Im Nieselregen, hatte ja noch was vor. Mehr dazu im nächsten Eintrag.

picasaView plugin: Could not load data from picasaweb.

Dieser Artikel wurde am 12. September 2011 um 18:47 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 8.234x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.

Hinterlasse einen Kommentar