Heimat 29. September 2011

Neuerung im Blog — mein Sideblog

Vorweg, tut mir Leid, wenn ich Euch heute Abend den RSS-Reader vollgespammt hab. Sollte nicht wieder vorkommen!

Ich hatte das automatische Twittern der neuen Blogartikel abgestellt und dachte, jetzt könnte ich ja ungestört testen. Dass im GoogleReader jetzt aber auch noch alle Entwürfe gespeichert sind, das hab ich nicht bedacht. Wenigstens weiß ich jetzt von ein paar, dass sie meinen RSS-Feed abonniert haben. Gab nämlich Beschwerden. 😉

Was hab ich eigentlich gebastelt? Ich hab im Blog sauerspace.com gesehen, dass der Karsten eine Kategorie im Blog hat, die aber nicht auf der Hauptseite angezeigt wird. Das wollt ich dann auch haben. Karsten hat das Ganze über sein Posterous-Konto gekoppelt, die Anleitung dazu findet ihr übrigens auf admartinator.de. So hatte ich dann zunächst auch eingebaut. Aber irgendwie haben mir die Einträge nicht gefallen. Ich konnt keine Schlagwörter eingeben und die Bildergröße wollte auch nicht so, wie ich wollte.

Bei Posterous wollte ich das Bild mit 1000 Pixeln maximaler Auflösung hinterlegt haben, im Blog sollte es aber nur mit 530 Pixeln Breite angezeigt werden, mehr Platz hab ich nicht. Das hat aber nicht funktioniert.

Dann hab ich mir gedacht, lass den Zwischenschritt über Posterous einfach weg und probier mal wieder die WordPress-App aus. Ja und das gefällt mir jetzt viel besser. Erstens liegen die Bilder auf meinem Webspace und zweitens kann ich gleich beim Anlegen des Artikels Schlagwörter eintragen.

Die neue Seite findet ihr oben im Menu unter Sideblog. Gedacht ist das Ganze hauptsächlich für Bilder. Was ihr für Bilder da drin finden werden, das weiß ich auch noch nicht genau!

Wen es genauer interessiert, folgende Schritte fallen nun an, wenn ich vom Handy einen Blogeintrag erstelle.

  1. Foto mit dem Smartphone erstellen
  2. Ruduce Photo Size öffnen
  3. Bild auswählen und verkleinern auf 960 x 574 Pixel
  4. Nicht auf Speichern, sondern direkt auf Verteilen klicken.
  5. WordPress-App in der Liste auswählen.
  6. Titel eingeben, eventuell noch Schlagwörter und auf veröffentlichen drücken.

In den Einstellungen von Reduce Photo Size hab ich die Qualität auf 90% hochgeschraubt. Das Bild muss ich vorher kleiner machen, da die Originalaufnahmen von meinem Handy 3264 Pixel breit sind. Hintergrund ist der, dass wenn man meine Bilder anklickt sie über das Lightbox-Script vergrößert werden, und das wird bei einer Breite von über 3000 Pixeln völlig unbrauchbar.


Dieser Artikel wurde am 29. September 2011 um 22:47 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 2.153x aufgerufen und bisher 4x kommentiert.

4 Kommentare

  • Reply Hubert 12. Oktober 2011 at 06:56:52

    Moin,

    endlich kam ich mal dazu, das zu lesen: Aber was ich noch nicht verstehe – wie schaffst Du es mit den o.g. 6 Schritten, dass das im Sideblog und nicht im normalen Stream auftaucht? Da stehe ich grade wohl auf einem Schlauch.

    Gefällt mir nämlich recht gut, die Idee..

    • Reply mahrko 12. Oktober 2011 at 12:14:45

      Ähh das wäre quasi der siebte Schritt. Dieser ist aber nur ist einmalig notwendig.

      Das läuft bei mir über das Plugin.
      http://wordpress.org/extend/plugins/sideblog/

      Dem teilst du einmalig mit, welche Kategorie du rausfiltern willst und dann läuft das. 🙂
      Dass „Sideblog“ oben im Menu erscheint, das kann man sicher irgendwie schöner lösen, ich hab den fixen Link einfach hart ins Template reingecodet….

  • Reply Hubert 12. Oktober 2011 at 13:15:07

    Ok, Du gibst also der WP App die Kategorie vor, richtig?

  • Reply mahrko 12. Oktober 2011 at 13:25:38

    Dem WP-Plugin ja. Man kann auch sagen, dass es bestimmte Kategorien aus dem RSS-Feed nimmt, aber das wollt ich nicht.

  • Hinterlasse einen Kommentar