Alte Medien Heimat 9. November 2011

Was ich mir von meiner lokalen Tageszeitung in Zukunft wünsche…

Vergangene Woche bin ich über Facebook auf eine Bürgerinitiative aus Gaildorf gestoßen. Es wird dort gegen 200 Meter hohe Windkrafträder protestiert, die gerade geplant werden.

Jetzt will ich zunächst einmal das bisherige Zeitungsmodell kritisieren. Ich wohne in Fronrot, das ist in der Mitte der Karte. Von der Anlage hab ich obwohl sie keine 10 Kilometer Luftlinie von hier gebaut werden soll, überhaupt nichts erfahren! Als ich in der Nachbarschaft nachgefragt hab, waren ebenfalls alle ahnungslos.

Verbreitungsgebiete der Zeitungen rund um Fronrot (Karte: openstreetmap.org)

Verbreitungsgebiete der Zeitungen rund um Fronrot (Karte: openstreetmap.org)

Die Ausgangssituation:

Das blaue Gebiet „rings“ um Schwäbisch Hall gehört dem Haller Tagblatt, das gelbe Gebiet um Crailsheim wird durch das Hohenloher Tagblatt beliefert. Und als wären 2 Zeitungen für denselben Landkreis nicht schon genug, hat auch noch das 12.000 Einwohner zählende Städtchen Gaildorf (in der Karte lila) seine eigene Tageszeitung. Das rote Gebiet rings um Ellwangen ist schließlich Schwäpo-Einzugsgebiet und liegt schon im Ostalbkreis. Alle vier Blätter arbeiten unter dem Mantelblatt der Südwestpresse.

Leider es aber so, dass sich die Verbreitungsgebiete kaum überschneiden, Zeitungsartikel über Rosenberg oder Gründelhardt erreichen mich also in der Zeitung so gut wie nie. Aus Crailsheim kommen manchmal noch Artikel unter der Rubrik „Aus der Nachbarschaft“, aber da sind dann 10 Zeiler. Randnotizen quasi. Ich geb zu, es mag sicherlich nicht bei jedem so extrem aussehen, dass gleich 4 Zeitungen aneinanderstoßen, aber trotzdem finde ich dieses Modell nicht mehr zeitgemäß.

Anmerkung: Ich hab beim Haller Tagblatt nachgefragt, laut Antwort wurde Zitat „bereits ausführlich über die geplante Windanlage in Gaildorf berichtet“. Gut, wahrscheinlich unter Vermischtes mit einem Fünfzeiler. Sonst hätte das doch irgendjemand hier in der Nachbarschaft mal gelesen oder zumindest mal davon gehört.

Mein Wunsch:

Ein bisschen angedeutet habe ich es ja bereits, früher oder später sterben gedruckte Tageszeitungen meiner Meinung nach aus. Tagesaktuelle Nachrichten und Druckschluss 12 Stunden vorher, das passt einfach nicht mehr zusammen. Wie genau die Zukunft aussieht, kann ich natürlich nicht sagen, aber es wird wohl elektronisch werden. Ob die Zeitung jetzt auf dem iPad, Smartphone oder PC oder sonst wo gelesen wird ist ja egal.

Jedenfalls möchte ich dann nicht mehr eine Zeitung mit starrem Verbreitungsgebiet abonnieren. Nein dann will ich, dass meine Zeitung genau so zusammen gebaut wird, wie ich es will. Ich gebe zum Beispiel meinen Wohnort an und sage, liefer mir im Lokalteil alle Artikel im Umkreis von 15 oder 20 Kilometern Luftlinie.

Das würde dann mehr oder weniger den kompletten Ausschnitt der Karte oben abdecken, wenn ich dann noch dazu sagen kann, „oh Welzheim, ne interessiert mich nicht, lass mal lieber weg, dafür nehm ich noch wichtige Nachrichten aus Aalen dazu“ dann wäre ich höchst zufrieden.

Ein passendes Preismodell, das dürfen die Verlage selbst austüfteln, mir ist nur wichtig, dass ich das Lokalgebiet in Zukunft komplett selbst definieren kann!


Dieser Artikel wurde am 9. November 2011 um 14:25 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 12.300x aufgerufen und bisher 7x kommentiert.

Diese Einträge könnten dir ebenfalls gefallen.

7 Kommentare

  • Reply Paddy 9. November 2011 at 14:42:35

    Windkraft ist besser als Atomscheiß… lasst die Stadtwerke die Räder bauen..

    • Reply mahrko 9. November 2011 at 15:04:39

      Darauf wollt ich eigentlich erst im nächsten Eintrag eingehen 🙂
      Wollt mich mit der Anlage selbst auch noch auseinandersetzen…

  • Reply Bohni 9. November 2011 at 18:12:16

    Also ich hab das mitbekommen. Und ich habs entweder in der Printausgabe des HT gelesen oder aber sogar auf deren Homepage. Weiß nicht mehr genau, wo das war. War sogar mit einer Fotomontage, wie das dann aussehen könnte. Nicht nur ein Fünfzeiler!

  • Reply Christof 9. November 2011 at 18:18:52

    Sehr schön! Genau so ein Problem hat Regensburg auch. Schön aufgeteilte Erscheinungsgebiete, die man sich (Gentlemen agreement sei dank!) auch nicht streitig macht!

  • Reply mahrko 9. November 2011 at 19:01:07

    @Bohni Ohh echt?
    Dann tuts mir leid, dass ich sie zu unrecht angemeckert hab. 🙂

    Aber: die Homepage ist eh kacke, Artikel lesen nur mit Login, keine Indizierung bei GoogleNews usw…

    Macht mir jetzt zwar ein wenig meinen Aufhänger, warum ich gebloggt habe kaputt, aber das Grundproblem besteht trotzdem.

    Meine „Vision“ find ich aber immer noch toll und will ich haben 🙂

  • Reply Bohni 9. November 2011 at 19:34:22

    Auf jeden Fall. Gebe Dir Recht in beiden Punkten… Blöde Homepage und die lokalen News selbst festlegen…

  • Reply Beate Schmitz 10. November 2011 at 20:31:41

    Wenn ich mal ein Haller Käseblatt in die Finger bekomme fällt mir oft fast der Kopf ab. Ich wundere mich eh, dass gleich vier Varianten von dieser Postille hier absetzbar sind und der Verlag davon leben kann. Ich habe mich schon lange gegen lokale Nachrichten entschieden und wünsche mir oft einen regionalen Nachrichtendienst online weil ich nicht alles neue aus dem Kreis über dein Blog erfahre, oder von den Kollegen. Ich bin also dabei 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar