Auf Reise 13. Januar 2012

Kleines Währungsspielchen…

Euro, Dollar, Pfund, Dinar, Lire.... (© flickr / Images_of_Money)

Nachdem ein Bekannter heute Abend gepostet hat, dass er 44.000 in Budapest am Geldautomat abgehoben hat, wollte ich ihn ein wenig ärgern und hab geantwortet, dass er sich wieder melden soll, sobald er dieselbe Summe in London abgehoben hat. Ungarische Forint sind nämlich wie man umgangssprachlich eben so sagt „nicht besonders viel wert“. 44.000 Forint sind umgerechnet gerade mal 140 Euro. 44.000 Britische Pfund hingegen fast 53.000 Euro.

Euro, Dollar, Pfund, Dinar, Lire.... (© flickr / Images_of_Money)

Euro, Dollar, Pfund, Dinar, Lire…. (© flickr / Images_of_Money)

Britische Pfund hab ich als Beispiel genommen, weil ich wusste, dass 1 Pfund umgerechnet mehr als 1 Euro wert ist, im Moment nämlich rund 1,22 Euro. Doch dann packte mich der Ehrgeiz. Mit Hilfe von Twitter und diversen Währungsrechnern kamen wir der „wertvollsten“ bzw. teuersten Währung auf die Spur.

Über Lettische Lats (1 LVL = 1,43 EUR) und Maltesische Lire (1 MLT = 2,40 EUR) kamen wir der Sache immer näher. Die Maltesische Lire hatte nur einen Haken. Sie ist kein gültiges Zahlungsmittel mehr, denn in Malta wird seit 1.1.2008 mit dem Euro bezahlt.

Anmerkung: Anfangs hieß es an dieser Stelle, dass auch Lettland inzwischen mit dem Euro bezahlen würde, das ist aber noch nicht so. Der Wechselkurs ist aber seit 2005 fest (±1 %) an den Euro gekoppelt.

Doch dann fanden wir den Bahrain Dinar (1 BHD = 2,07 EUR) und schließlich noch den Kuwaitischen Dinar (1 KWD = 2,80 EUR). Somit darf mit dem Stand vom 13. Januar 2012 der Kuwaitische Dinar wohl als „wertvollste“ Währung der Welt bezeichnet werden.

Danach war dann nur noch die Frage, welche Währung am wenigstens wert ist. Hier wurden wir ziemlich schnell fündig. Der Dong in Vietnam darf aktuell wohl als „wertloseste“ Währung bezeichnet werden, 1 Vietnamesischer Dong ist gerade einmal 0,0004 EUR wert. Oder andersrum ausgedrückt: 1 EUR = 26,700 Dongs. Und wenn das noch nicht genug wär, ist der Dong auch noch unterteilt. 1 Dong sind 100 Xu. Somit ist ein Xu also gerade einmal 0,0004 Cent wert. So genau können die bezahlen in Vietnam, zumindest theoretisch, es werden aber aktuell keine kleineren Scheine als 100 Dong und keine kleineren Münzen als 200 Dong ausgegeben. Auch kurios, das wär ja als hätten wir einen 1-Cent-Schein aber keine Münze dafür. Die Einheit existiert also nur noch auf dem Papier.

Weitere mehr oder weniger sinnlose Fakten:

  • 1 Kuwaitischer Dinar sind umgerechnet 73.000 Vietnamesische Dong bzw. 7.300.000 Xu.
  • Ein deutscher Millionär wäre in Vietnam 26-facher Milliardär.
  • Wer mit 37.800 EUR auf dem Konto nach Vietnam fährt darf sich als Millionär fühlen.

Ein Dank geht noch an die Twitterer @nie_ro, @tmmd@Pawlowshund, @db_uebersee, @FrauFlauschig und @ben_sal, die mir bei der Suche geholfen haben.

Als am übersichtlichsten stellte sich diese Währungsumrechnungsseite heraus. Um direkt zu vergleichen eignet sich der auf OANDA.com wohl am besten.

Ach und @fwhamm darf ich nicht vergessen, er sorgte für den Schmunzelfaktor, indem er nach der Lettischen Lats noch die „Latte Macchiato“-Einheit ins Spiel brachte. Ich kannte bisher nur den Big-Mac-Index. 😉

Kleiner Tipp noch an andere Blogger, die ebenfalls ein Symbolfoto für Geld benötigen.
Die Aufnahme hab ich mir auf flickr.com geladen, der User „Images_of_Money“ stellt all seine Bilder unter CC-BY-2.0-Lizenz. Hier sind sehr schöne und professionelle Aufnahmen dabei!


Dieser Artikel wurde am 13. Januar 2012 um 22:20 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.920x aufgerufen und bisher 4x kommentiert.

4 Kommentare

  • Reply Maren 2. Mai 2012 at 15:28:34

    Sehr cooler Artikel. Danke für die Info!; )

  • Reply Maren 15. Juni 2012 at 16:21:44

    Crazy Stuff! oO

  • Reply Maren 13. Juli 2012 at 18:54:31

    Super Artikel! Danke für die Info! : )

  • Reply Angekommen in Saigon… | mahrko auf reisen | Blog von Marco Bereth 29. März 2017 at 20:31:56

    […] Schritt 1 und 2 hat funktioniert, konnte mit meiner VISA problemlos 2 Millionen Dong abheben, klingt nach kleinem Vermögen sind aber gerade mal 95 Euro. Über das vietnamesische „Spielgeld“ hab ich übrigens 2012 schon mal gebloggt. […]

  • Hinterlasse einen Kommentar