Neue Medien 29. Juni 2012

Man muss eben auch verlieren können…

Schöner als der Herr @koerber hätte ich das auch nicht aufschreiben können. Ich war nur zu faul dazu. Daher meine absolute Leseempfehlung für seinen Kommentar zum Halbfinalspiel gegen Italien gestern.

Armutszeugnis der Gelegenheitsjubler
(Kommentar von Kevin Körber)

Mal wieder gegen Italien, mal wieder im Halbfinale eines großen Turniers. Deutschland musste sich am Donnerstagabend in Warschau mit 1:2 gegen Italien geschlagen geben. Doch etwas Gutes hat die Niederlage: sie zeigt, wie sehr Deutschland viele von uns sind.

[…]

Ohne als großartiger Fußballexperte zu gelten, lässt sich resümieren, dass uns die deutsche Nationalmannschaft einmal mehr während dieser Europameisterschaft mit tollem Fußball begeistern konnte und damit die Euphorie der Weltmeisterschaften 2006 und 2010 sowie der Europameisterschaft 2008 im Land erneut hat aufleben lassen. So ist es dem Gelegenheitszuschauer ein Leichtes, in Momenten des Erfolgs und der Siege mitzufeiern. Doch es sind die Augenblicke wie gestern, in denen sich zeigt, wie leicht wir von himmelhoch jauchzend auf zu Tode betrübt umschalten können. Nein, mehr noch: wie wir plötzlich das verteufeln, was uns vorher eine tolle Zeit bereitet hat.

Weiterlesen auf newsecho.de

Ein Bild aus schöneren Zeiten.

Ein Bild aus schöneren Zeiten.

Als ich gestern Abend Tweets gelesen hab, die die Wörter „Neger“ und „Hitler“ im übelsten Zusammenhang enthielten, da hab ich mich dafür entschieden, dass es jetzt wohl das beste ist einfach mal 12 Stunden offline zu gehen. Die Tweets stammten nicht von meinen Followern, aber die waren genauso erschüttert darüber und verbreiteten diesen Mist so eben mehr oder weniger indirekt weiter.

Man muss eben auch verlieren können…

Ergänzung:
Als Nachtrag möchte ich noch den offenen Brief von Zeigler ergänzen. Dass dieser auf Facebook binnen 4 Stunden schon über 3.500 mal geteilt und 16.000 mal geliked wurde spricht wohl sehe für ihn. Ein paar mehr dürfens aber schon noch werden….

Wer sich noch mehr für das Thema interessiert, dem sei der Artikel „Deutschland ringt um Fassung“ von Stefan Niggemeier empfohlen. Der Mann leider wieder einmal recht. Insbesondere was dieses unsägliche ZDFspezial dazu angeht!


Dieser Artikel wurde am 29. Juni 2012 um 12:04 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 2.211x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.

Hinterlasse einen Kommentar