Monthly Archives:

Oktober 2012

Fotografie Heimat 28. Oktober 2012

Herbstspaziergang im Tal der Blinden Rot

... dann muss man einfach raus!

Wenn man in der Nähe von Fronrot etwas größere Spaziergänge abhalten will, dann fährt* man am besten 1-2 Kilometer mit dem Auto in den Wald bei Kammerstatt.  Alternativ kann man auch den Wanderparkplatz in Willa ansteuern. Ich bevorzuge den Parkplatz in der scharfen Kurve Richtung Kammerstatt, denn ab hier hat man eine größere Auswahl bei seiner Route durchs Rottal und muss nicht die gleiche Strecke wieder zurückwandern. *Auf dem gehweglosen Abschnitt der vielbefahrenden L1060 wollt ihr nämlich nicht zu Fuß…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 28. Oktober 2012 um 18:53 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.304x aufgerufen und bisher 1x kommentiert.
Heimat 26. Oktober 2012

Kindheitserinnerungen an den Weltspartag und die beiden Bankfilialen in Fronrot

Am Weltspartag wurde früher das Sparschwein geschlachtet!

Mein altes Sparschwein wurde schon vor langer Zeit irgendwo in den Keller verbannt, vielleicht sogar schon entsorgt, ich kann es nämlich heute nirgendwo finden. Früher einmal, da war das anders, da stand mein Sparschwein im obersten Regalfach im Wohnzimmerbuffet. Genauer gesagt standen dort neben den Sparschweinen meiner Schwestern sogar zwei Sparschweine von mir. Auf dem Roten leuchtete auf weißem Hintergrund das Sparkassen-Logo, auf dem Orangefarbenen das Logo der Raiffeisenbank. Ob es den Weltspartag heute noch in der Form, wie ich…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 26. Oktober 2012 um 18:00 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.944x aufgerufen und bisher 8x kommentiert.
Auf Reise 25. Oktober 2012

Über indisches Klopapier und Autohupen!

Blumenteppich in Bodhgaya - dem Ort der Erleuchtung (© all-about-schmitz.de)

Dass ich Reiseblogs liebe, das dürfte für meine regelmäßigen Blogleser kein Geheimnis (oder auch hier und da) sein, mein halber RSS-Feedreader ist voll damit. Vermutlich kompensiere ich damit stets ein wenig mein eigenes Fernweh. Aktuell ist wieder einmal jemand auf größerer Reise und bloggt (auf ausdrücklichen Wunsch meinerseits) sehr aktiv. Für beinahe täglich neuen Lesestoff sorgen Beate (unter dem Nickname @marmitz) und Jörg (@schreipfehler) – gemeinsam bloggen die Beiden im Familienblog all-about-schmitz.de über Eindrücke und Erlebnisse auf ihrer vierwöchigen Indienreise. Wie man nach 1-2 gelesenen…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 25. Oktober 2012 um 17:56 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 4.473x aufgerufen und bisher 2x kommentiert.