Auf Reise 27. Februar 2017

Was macht man eigentlich 34 Tage lang in Vietnam?

In den Bergen im Norden Vietnams (Fotocredit: CC by 2.0: Nhi Dang

Tjaaa. Ich hab keine Ahnung! Aber ich werd’s rausfinden, denn die Urlaubsentscheidung für dieses Jahr ist gefallen!

Heute durfte ich meinen Reisepass mit XL-Visum für die Sozialistische Republik Vietnam 🇻🇳 auf dem Frankfurter Generalkonsulat wieder abholen. Gleich am Abend habe ich dann die Flüge gebucht.

Was bisher feststeht: ich fang im Süden an und reise dann irgendwie die 1500-2000 Kilometer entlang der Küste nach Norden. Über Tipps, was besondere Ziele, Hotels und so weiter angeht freue ich mich natürlich…

Auf dem Heimweg ist noch ein kleiner Stopover in Hongkong 🇭🇰 eingeplant. Wenn man schon mal in der Ecke ist.. 🙂

Zurück nach Europa fliege ich dann am 5. Mai. Zwei Tage ausschlafen, Wäsche waschen und am 8. Mai habe ich ein Date in der Haupstadt. Urlaubsplanung für Nerds eben.

 

Fotocredit: Aufgenommen im Norden Vietnams – Van Chai, Ha Giang. CC BY 2.0 von Nhi Dang (flickr)


Dieser Artikel wurde am 27. Februar 2017 um 21:10 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 999x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.

Hinterlasse einen Kommentar