Eisenbahnreise 10. August 2018

Tag 6 der Tour Baltica: Mit dem Bus von Riga nach Tallinn – in weniger als der halben Reisezeit gegenüber der Eisenbahn

Die Etappe von Riga nach Tallinn war die zweite Etappe, die wir im Fernbus zurück legten. Wieder mit LuxExpress, diesmal allerdings ohne Lounge-Upgrade. Die Fahrt verlief ohne Probleme. Auch der zweite Bus war top ausgestattet. Aber warum sind wir eigentlich nicht mit der Eisenbahn gefahren?

So hätte unser Zug in Estland ausgesehen. Genau genommen sehen alle Züge in Estland so aus.

So hätte unser Zug in Estland ausgesehen. Genau genommen sehen alle Züge in Estland so aus.

Funktioniert hätte die Etappe mit der Eisenbahn. Aber leider nur sehr schlecht. Es gibt gerade mal zwei grenzüberschreitende Verbindungen am Tag. Allerdings beide mit Umstieg im Grenzstädtchen Valga. Und genau hier liegt das Problem.

So hätte er ausgesehen. Der lettische Zug bis Valga.

So hätte er ausgesehen. Der lettische Zug bis Valga.

Der Vormittagszug aus Riga kommt um 13:55 Uhr an. Einen früheren gibt es nicht. Aber der „Anschlusszug“ nach Tallinn fährt genau 4 Minuten vorher ab. Ein wahnsinnstoller Anschluss! Dass es sowas im Jahr 2018 zwischen zwei EU-Staaten noch gibt. Der nächste Zug ab Valga nach Tallinn fährt dann rund drei Stunden später. Mit dem Abendzug aus Riga muss man dann sogar in Valga übernachten.

Ich fand es so unglaublich, dass ich es für einen Datenfehler hielt und beide, die lettische und estnische Eisenbahn angeschrieben hab. Beide antworteten, dass es sich hierbei leider um keinen Fehler handelt.

Dear Marco,

Earlier there was really possible to change train in Valga and continue your trip without long waiting time. After 16th May, when there was fire in train systems operating rooms in Tartu, all the departure and arrival times has been changed and now there is no direct connection between these two trains. If you arrive to Valga at 13:55 then only possible way to continue your trip to Tallinn is with train 337 which departures from Valga at 17:15.

Best regards

Ülle Liiders
AS Eesti Liinirongid
Infospecialist

Die estnische Seite erklärte mir dann noch, dass es daran liegt, dass die Fahrpläne nach einem Stellwerksbrand in Tartu geändert wurden. Aber dass es da bei den wenigen Zügen keine Luft für eine umstiegsfreundlichere Verbindung gegeben hätte, das kann mir keiner erzählen.

Statt auf der Schiene rollten wir auf der Straße durch Estlands weite Wälder.

Statt auf der Schiene rollten wir auf der Straße durch Estlands weite Wälder.

So jedenfalls haben wir uns gegen die 3:18 Stunden Fahrt von Riga nach Valga mit drei Stunden Zwangspause in diesem Kaff und den anschließenden 3:24 Stunden Fahrzeit in der Estnische Bahn entschieden. Statt 9,5 Stunden mit der Bahn unterwegs zu sein, sind wir dann 4 Stunden Bus gefahren.

Quasi mein Arbeitsplatz im Bus. Diesmal hat das WLAN durchgehend in beiden Ländern funktioniert. Funkloch gab es keins.

Quasi mein Arbeitsplatz im Bus. Diesmal hat das WLAN durchgehend in beiden Ländern funktioniert. Funkloch gab es keins.

Ein bisschen schmerzhaft, aber wir wollten lieber mehr von Tallinn sehen. Unsere Aufenthalte sind mit zwei Nächten ja ohnehin sehr kurz getaktet. Im Bus war es ziemlich ereignislos. Alle Straßen waren gut ausgebaut und Kurven gab es auch keine. Ich konnte also bestens Bilder sortieren und Bloggen während der Fahrt.

Die Beinfreiheit ist übrigens auch in der zweiten Klasse außerordentlich! Größer als in der 1. Klasse der Deutschen Bahn. Aber einen Meterstab um den Sitzabstand auszumessen, hatte ich leider nicht dabei. Am Zielbusbahnhof Tallinn waren wir rund eine Viertelstunde zu früh. Auch eher bahnuntypisch. Zumindest bei den meisten von euch! 😉

Der Sitzabstand und Beinfreiheit bei LuxExpress - auch ohne Lounge-Sitz allererste Sahne!

Der Sitzabstand und Beinfreiheit bei LuxExpress – auch ohne Lounge-Sitz allererste Sahne!

Ah eine Sache noch: ich weiß nicht warum, aber die erste Reihe im Bus blieb leer. War auch bei der Sitzplatzauswahl beim Buchen gesperrt. Wer sich für die zweite Reihe entscheidet: besser auf der Beifahrerseite, auf der Fahrerseite hat man in den neueren LuxExpress-Bussen nämlich einen halben Wandfensterplatz. Auf meinem Foto mit dem Laptop kann man es ein bisschen erkennen.

In Tallinn am Busbahnhof erwartet einen dieser wunderhübsche Setra S80 (Baujahr Ende der 60er).

In Tallinn am Busbahnhof erwartet einen dieser wunderhübsche Setra S80 (Baujahr Ende der 60er).

Nützliche Links:

Statistik der Tour Baltica Riga – Tallinn Gesamte Tour:
Kilometer: 310 Kilometer 2437 Kilometer
Im Zug* verbrachte Zeit: 4 Stunden 35 Stunden 20 Minuten
Gesammelte Verspätung: -15 Minuten -14 Minuten**
Anzahl der Züge: 2 11
Anzahl der Busse: 1 3
Anzahl der Speisewagenbesuche: 0 0,5
Fahrpreis: 21 € 103,90 €

* Im Bus


Dieser Artikel wurde am 10. August 2018 um 08:39 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 558x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.

Hinterlasse einen Kommentar