Von der Zugspitze bis nach Aalen gucken!

Gepostet unter: , , , , ,

Vergangenen Samstag war ich auf der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg. Laut Wetterdienst herschte eine Sichtweite von 180 Kilometern. Das heißt ich hätte den Volkmarsberg bei Aalen sehen müssen. Die Blickrichtung auf dem folgenden Bild dürfte so grob stimmen.

Blick von der Zugspitze Richtung Heimat.

Blick von der Zugspitze Richtung Heimat.

Woher ich das weiß? – Ich hatte noch folgendes Foto vom Juli letzten Jahres im Kopf… 😉

Richtungstafel auf dem Aussichtsturm.

Richtungstafel auf dem Aussichtsturm.

Wer will, darf die Zugspitze auf dem Gegenbild versuchen zu finden. Aber ich glaube an dem Tag war die Sicht nicht ausreichend gut!

Kleine Schneewanderung auf dem Albuch

Gepostet unter: , , , , ,

Meistens bin ich ein wenig neidisch auf Leute wie Niels, die in Hamburg leben. Hamburg ist eine meiner Lieblingsstädte und gibt einfach mehr Fotomotive her, aber es gibt auch Dinge, die gefallen mir hier besser und darauf sind vielleicht jetzt auch mal die Hamburger oder Kölner neidisch. Bedingt durch die 500 Höhenmeter haben wir in Fronrot schon eine relative Schneesicherheit, nicht selten mit geschlossener Schneedecke über mehrere Wochen.

Auf der Landstraße Richtung Essingen.

Auf der Landstraße Richtung Essingen.

Wenn man nochmal 15cm Schnee mehr haben will, dann fährt man einfach rund 30 Kilometer auf die Alb und gelangt so nochmals 150-200 Höhenmeter höher. Wie vor 6 Wochen fuhr ich wieder auf den Albuch, ein Teil der Schwäbischen Alb. Arg viel höher als 700 Meter über dem Meer kommt man hier in der Region nicht mehr, Berge über 800 Meter findet nur viel weiter Richtung Schwarzwald oder eben im Allgäu.

Genug geschrieben, eigentlich wollte ich doch nur die Fotos zeigen! Da ich heute mehr Wandern als Fotografieren wollte, hatte ich nur die kleine Digitalkamera dabei. Merkt vielleicht am Format, aber ansonsten sind die auch recht gut geworden. Besonders gefreut hat mich, dass zwischendurch sogar kurz die Sonne raus kam.

Einer der unzähligen Waldwege durch das Winterwunderland.

Einer der unzähligen Waldwege durch das Winterwunderland.

Weiterlesen »

Mein erster Poetry Slam-Besuch

Gepostet unter: , , , , , ,

Es gab in der Schule nichts, was ich mehr gehasst habe, als im Deutschunterricht Gedichte auswendig lernen zu müssen. Ich könnt mich heute noch drüber aufregen, wie man mich dazu zwingen konnte, alle 8 Strophen vom Erlkönig auswendig zu lernen. Zum Glück konnte ich das Ganze relativ erfolgreich verdrängen, nur die erste Strophe und die allerletzte Zeile der achten Strophe kann ich noch!

Doch warum erzähl ich Euch das nun? Nun, ich denke dieser Hass auf das Auswendiglernen von Gedichten hat zum großen Teil dazu beigetragen, dass ich mich nie für Dichterwettstreits (Poetry Slams) begeistern konnte. Zusätzlich dazu gab es auf Sat.1 Comedy mal eine Sendung namens Slam Tour mit Kuttner, aber mit der konnte ich auch nicht warm werden, nach dem Standup der Kuttner musst ich immer wegschalten.

Organisator Hanz am Mikro (Pressefoto ©Crosa / facing-my-life.de)

Organisator Hanz am Mikro (Pressefoto ©Crosa / facing-my-life.de)

Aus meinem Freundeskreis organisierte die Sandra auch schon einige Poetry Slams in Ellwangen, ihr zu Liebe wollte ich mir das eigentlich schon früher mal live angucken, aber irgendwie hat es terminlich nie gepasst. Bei ihrer letzten Veranstaltung war ich gerade irgendwo zwischen Fulda und Flensburg auf der A7 unterwegs Richtung Norwegen.

Doch dann haben wir am vergangenen Freitag kurz vor 20 Uhr ein wenig gechattet. Sie erzählte, wo sie an Freitagabend hingehen wird und ich hab mich dann mehr oder weniger selbst eingeladen. Nach 5 Minuten im Bad ging es auch schon los nach Aalen, wo an diesem Abend die erste Slam-Veranstaltung nach der Sommerpause im frapé stattfinden sollte.

Weiterlesen »

Social Media Day an der FH Aalen

Gepostet unter: , , , , ,

Hochschule Aalen

Hochschule Aalen

Der Blogpost kommt unerwartet, denn bis vor 10 Minuten wusste ich selbst nichts davon, aber am übernächsten Mittwoch (29. Juni) ist an der Fachhochschule Aalen ein Social Media Day. Das ist jetzt zwar etwas kurzfristig, aber irgendwie muss das noch in den Terminkalender rein.

Den Vortrag von Daniel Backhaus zur Bahn muss ich unbedingt sehen. Er ist nämlich Mitinitiator von @db_bahn, dem Twittersupport der Bahn und er wird kaum einen Vortrag über „Zuhören – Verstehen – Interagieren“ auf einem Social Media Day halten können, ohne über den Twitteraccount zu reden.

Weitere Vorträge gibt es über den Daimler-Blog und noch einige mehr. Außerdem gibt es 4 Workshops und am Abend eine Podiumsdiskussion. Das genaue Programm erfahrt ihr in der PDF. Kosten tuts nichts, aber Anmelden sollte man sich glaube ich, dazu gibt ein kleines Formular.

Erfahren hab ich übrigens davon im Blog von Thorsten Ulmer. Er hat angekündigt hinzufahren. Kennen tu ich ihn vom Barcamp Karlsruhe. Ihr seht: Vernetzung ist alles 😉

banner
Seiten: 1 2 3 4 Nächste
Find me on Twitter Dieser Blog ist CO2 neutral. Deiner auch? Mein RSS-Feed