Hochwasser im Jagsttal (Juni 2013)

Gepostet unter: , , , , , ,

Ich geb’s ja zu, eigentlich hatte ich nach den Aufnahmen im Bühler-, Kocher- und Rottal schon genügend Hochwasserbilder gemacht, aber ich wollte unbedingt noch die vollgelaufene Bahnunterführung in Jagstzell fotografieren. Der Durchgangsverkehr wird über die L1060 Richtung Schwäbisch Hall über die Eggenrot, Holzmühle und Unterknausen umgeleitet, für Umleitung fallen 4,6 zusätzliche Kilometer an. Doch zunächst noch ein Zwischenstopp im Ellwanger Stadtteil Rindelbach.

Erste Vorboten auf die vollgelaufene Bahnunterführung der B290 in Jagstzell.

Erste Vorboten auf die vollgelaufene Bahnunterführung der B290 in Jagstzell.

Weiterlesen »

Bester Faschingsumzug 2012

Gepostet unter: , , , ,

Den ersten Satz könnt ich jetzt eigentlich beim Schorsch abschreiben, denn genau wie er bin ich einerseits froh, dass die Faschingszeit für dieses Jahr vorbei ist. Der Zustand hält aber wie bei ihm nur 1-2 Wochen, ab dann freut man sich dann wieder auf die kommende Faschingssaison.

Umzüge habe ich dieses Jahr reichlich besucht: fünf Stück an fünf aufeinanderfolgenden Tagen. Der ganze Spaß begann am Freitag mit dem Underdog in Hinteruhlberg. Dann gehören für alle im Oberen Bühlertal natürlich zwei Umzüge ganz klar zum Pflichtprogramm, am Faschingssamstag wird in Bühlerzell und am Faschingssonntag in Bühlertann gefeiert. Weiter ging’s für mich am Rosenmontag in Pfahlheim und es endete schließlich am Faschingsdienstag in Ellwangen.

Das bin dann wohl ich in voller Arbeitskleidung.

Das bin dann wohl ich in voller Arbeitskleidung.

Diese fünf will ich jetzt mal kurz bewerten. Natürlich sind all meine Eindrücke höchst subjektiv. Für Dinge, die mir persönlich wichtig sind, hab ich maximal 10,0 Punkte vergeben. Für Dinge, die mir nicht so wichtig sind hab ich auch keine Punkte verteilt, darunter fällt zum Beispiel die Anzahl geworfener Kamelle. Dinge, die ich nicht exakt sagen kann, habe ich ebenfalls nicht bewertet. Darunter fallen Besucherzahl, Teilnehmerzahl und die Dauer. Gut die Zeit hätte man stoppen können, aber es ist trotzdem kein entscheidendes Kriterium. Besucherzahlen und Teilnehmerzahlen liegen mir keine vor. Außerdem wird ein Umzug nicht automatisch besser, wenn er 20.000 anstatt 15.000 Zuschauer oder 2500 anstatt 2000 Teilnehmer hat. Kurzweilig, abwechslungsreich und lustig muss er sein.

Weiterlesen »

Buslinie 7870 wird Versuchskaninchen

Gepostet unter: , , , , ,

Aus dem Haller Tagblatt vom 02.12.2010:

Eine Buskarte für zwei Tarifgebiete

Auf der Busfahrstrecke Hall-Fronrot-Ellwangen testen die Verkehrsbetriebe in den nächsten Wochen ein neues elektronisches Ticketsystem. Das Neue: Das elektronische Ticket gilt über die Tarifgebietsgrenze hinweg. Mit bargeldlosem Ticket von Hall nach Ellwangen: Das soll bald möglich sein.

Es gibt sie schon länger: die elektronischen Busfahrtickets, zum Beispiel in Form der Kolibri-Card im Kreis Hall oder der Ostalb-Mobil-Card, die seit Dezember 2007 im Einsatz ist. Bislang allerdings nur im innerverbundlichen Betrieb. Wer mit der Kolibri-Card etwa in Richtung Ellwangen fahren wollte, musste trotz elektronischer Fahrkarten wieder zu Bargeld greifen. Der Grund: Es sind verschiedene Abrechnungssysteme im Einsatz.

Dieses Problem der „verkehrsbetrieblichen Verbundgrenzen“ soll bald gelöst sein: mit einer Weiterentwicklung des „Fahrgeldmanagements“. Bevor es aber so weit ist, wird dieses neue System, in das bundesweit über drei Millionen Euro Entwicklungskosten geflossen sind, in der Praxis getestet. Und zwar zunächst auf der Route Schwäbisch Hall – Ellwangen. Die Kolibri-Card gilt dann auch im Ostalbkreis und die Ostalb-Mobil-Card in Kreis Hall.

Kürzlich trafen sich Vertreter der Verkehrsverbünde auf halber Strecke zwischen den Landkreisen in Rosenberg, um sich den Feldversuch erklären zu lassen. Vertreter der Kreisverkehrs Schwäbisch Hall, des Landratsamtes Ostalbkreis, des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und des Technologieentwicklers „Höft & Wessel“ präsentierten die neue Technik.

„Damit werden tarifliche Schlagbäume zwischen getrennten Verkehrsräumen gefällt“, freute sich Ingrid Kühnel, Geschäftsführerin beim Kreisverkehr Schwäbisch-Hall. Paul-Gerhard Maier, ÖPNV-Fachbereichsleiter beim Landratsamt Ostalb: „Aus diesem Pilotprojekt muss schnell eine Dauerlösung werden, die überall zum Einsatz kommt.“ Das neue System soll ab 2011 eingeführt werden.

Archiv-Foto 2002 in Obersontheim

Archiv-Foto 2002 in Obersontheim

Schulstreiche Vol. #2: Irrenanstalt

Gepostet unter: , , , ,

Streich #2 folgt auf den Ersten: nun wurde das komplette Schulhaus als Irrenanstalt bei Immobilienscout24.de verkauft.

Chronologisch war dies wohl eher der vierte Streich, wir hatten zwischenzeitlich noch einen Lehrer VW-Golf sowie den Azubi der Schulsektrtärin auf Ebay versteigert. Leider find ich vom VW Golf keine Dateien mehr, aber der Azubi kommt noch….

Zurück zur Irrenanstalt: ich weiß nicht mehr genau, wann wir diesen Streich durchgeführt haben. Die PDF zeigt 16. Mai 2004 als letzten Änderungsdatum an, im Screenshot ganz unten schreibt Immobilienscout im Copyright 1999 – 2003. Also war’s wohl 2003 oder 2004.

In dem Angebot, da stecken echt soviele liebenswürdige Kleinigkeiten – echt unglaublich wie viel Zeit da reingesteckt wurde. Zum Beispiel die Objekt-ID, das war die private Telefonnummer vom Rektor. Oder auch links die andern Bezeichnungen der Kategorien.

Formaldehyd war wohl wirklich in den Wänden oder im Dach. Ich weiß es nicht mehr so genau. Hierzu sei noch ein Blick auf den allerletzten Satz im Ratgeber empfohlen 😉

Unsere Irrenanstalt auf Immobilienscout24.de

Unsere Irrenanstalt auf Immobilienscout24.de

banner
Seiten: 1 2 3 Nächste
Find me on Twitter Dieser Blog ist CO2 neutral. Deiner auch? Mein RSS-Feed