Browsing Tag

Hochwasser

Heimat 12. Juli 2014

Hochwasser Juli 2014 in Wiesbaden

Wer aktuell die verschiedenen Bildergalerien auf wiesbadenaktuell.de anschaut, der könnte meinen die ganze Stadt stehe unter Wasser. Auch überregionale Zeitungen (Wiesbaden unter Wasser, tz.de) haben so getitelt. Ganz so ist es aber nicht. Bedingt durch die topografische Lage sind die größten Teile der Stadt überhaupt nicht betroffen, kein Vergleich also mit den Luftbildern, die man aus der Regensburger oder Passauer Innenstadt kennt. Nichtsdestotrotz dauerte es nach den starken Regenfällen am Freitagnachmittag nicht lange, bis das Wasser an einigen neuralgischen Stellen über die Ufer…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 12. Juli 2014 um 19:49 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.721x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.
Fotografie Heimat 2. Juni 2013

Hochwasser im Jagsttal (Juni 2013)

Ich geb’s ja zu, eigentlich hatte ich nach den Aufnahmen im Bühler-, Kocher- und Rottal schon genügend Hochwasserbilder gemacht, aber ich wollte unbedingt noch die vollgelaufene Bahnunterführung in Jagstzell fotografieren. Der Durchgangsverkehr wird über die L1060 Richtung Schwäbisch Hall über die Eggenrot, Holzmühle und Unterknausen umgeleitet, für Umleitung fallen 4,6 zusätzliche Kilometer an. Doch zunächst noch ein Zwischenstopp im Ellwanger Stadtteil Rindelbach.…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 2. Juni 2013 um 01:15 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 6.178x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.
Fotografie Heimat 1. Juni 2013

Hochwasser im Rottal (Juni 2013)

Kurz vor Abtsgmünd verließ ich das Kochertal und fuhr das Rottal (Blinde Rot) hoch Richtung Pommertsweiler. Schäufele – Kurz vor der Mündung in den Kocher: Wie man sieht hat die Rot hier zeitweise etwas abgekürzt. Der Weißabgleich stimmt teilweise nicht ganz, aber ich hab ohne RAW fotografiert und es hat in Strömen geregnet.…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 1. Juni 2013 um 23:52 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 5.043x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.
Fotografie Heimat 1. Juni 2013

Hochwasser im Kochertal (Juni 2013)

Nachdem das Hochwasser im Oberen Bühlertal gesehen hatte, wollte ich etwas mehr Wasser sehen. So fuhr ich an den Kocher nach Gaildorf. Der Pegel des Kochers stand am Mittag ungefähr bei 4,20 Meter. Zur Verdeutlichung: normal sind hier rund 1,5 Meter. Gaildorf: Ich weiß nicht, ob das Treibholz war. Bewegt haben sie sich nämlich nicht. Ich muss wohl bei Niedrigwasser nochmals hinfahren. Auf vine habe ich ein kleines Video hochgeladen. Ins Wasser fallen sollte man hier besser nicht!…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 1. Juni 2013 um 22:42 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 6.465x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.
Fotografie Heimat 1. Juni 2013

Hochwasser im Bühlertal (Juni 2013)

Los ging die Fahrt in Bühlertanner Teilort Kottspiel, in dem drei Gewässer zusammen fließen. Die Bühler, der Avenbach und die Fischach. Zu sehen war aber nichts weiters. Also fuhr ich gleich weiter flussabwärts Richtung Bühlertann. Auf etwa halben Weg liegt die Weidenmühle. Nach der engen Brücke bildete sich ein Strudel. Von der Wiese fehlen jetzt sicher 2 bis 3 Meter. Kein Wunder also, dass die Bühler so braun ist. Weidenmühle:…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 1. Juni 2013 um 21:04 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 4.424x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.
Fotografie Heimat 1. Juni 2013

Unterwegs beim Hochwasser-Watching

Ich wohne glücklicherweise auf dem Berg, so sind wir glücklicherweise nie* von Hochwasser betroffen, aber aufmerksam verfolgt habe ich die anschwellenden Pegel der Flüsse dennoch. Auf der Hochwasservorhersage-Zentrale (HVZ) Baden-Württemberg kann man das recht gut. Leider ist der Server aktuell ein wenig überlastet, Backup-Server findet man hier. Online abrufen lassen sich unter anderem die Pegelstände der Bühler in Bühlertann, des Kochers in Gaildorf und der Jagst in Jagstzell. Alle drei hatten heute Vormittag die Warnstufen 1 bzw. 2 überschritten, in…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 1. Juni 2013 um 20:58 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 4.134x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.