Verschiedene Welten prallen aufeinander…

Gepostet unter: , , , , , ,

Heute Mittag hab ich im McDonald’s Restaurant Berlin-Friedrichstraße gegessen, dabei saß ich mit drei Jugendlichen aus Asien gemeinsam am Tisch. Ich meine es waren Japaner.

Zwei Dinge haben uns verbunden. Wir alle haben die Pommes mit den Fingern gemampft und Cola aus dem Strohhalm getrunken. Dabei konnt ich beim besten Willen keinen Unterschied feststellen. Auch technisch waren sie auch bestens ausgestattet. Aus den Taschen kramten sie ein iPad und riesige Samsung-Smartphones, die fast so groß waren wie das iPad. GoogleMaps und Twitter wurden gecheckt.

Verschiedene Welten prallen aufeinander... (Fotocredit: flickr.com/stephencannon/)

Verschiedene Welten prallen aufeinander... (Fotocredit: flickr.com/stephencannon/)

Weiterlesen »

Das Handy-Stöckchen…

Gepostet unter: , , , , , ,

Nach langer Zeit wurde mir wieder mal ein Stöckchen zugeworfen, wie eigentlich die meisten von @m4ki. Und da ich meistens mitmache, leg ich gleich mal los ;-)

1. Welches war dein erstes Handy?

Ein Nokia 3310. Was soll ich sagen – vielleicht das Beste von allen. Man konnte telefonieren und es war das erste Handy, das überlange SMS mit bis zu 459 Zeichen verschicken konnte. Und es hatte Snake II. Und jetzt kommts. Es läuft immer noch! Außerdem fand ich die auswechselbaren Handyschalen toll. Ich hatte ein Set hell- und dunkelblau. In meiner Jugend war ich so verrückt, ich hab die beiden sogar gemischt!

Nicht totzukriegen. Mein allererstes Handy!

Nicht totzukriegen. Mein allererstes Handy!

2. Wie viele Handys hattest du seitdem?

Ich bin mir immer nicht zu 100% sicher, ob ich alle zusammen bekomm. Nach dem Nokia 3310 folgte ein Sony Ericsson T68i, dann das Siemens S65, mein Samsung D900 und als vorletztes mein Samsung i8910HD, gekauft im August 2009. Wer den alten Blogeintrag nachlesen möchte, kann dies natürlich noch tun. Und natürlich mein aktuelles Modell, das HTC Desire HD, gekauft im November 2010. Macht also 6 Stück.

Alles in allem habe ich meine Handys immer pfleglich behandelt, hatte noch nie einen Defekt und immer gute 2 Jahre lang benutzt. Macht also 12-13 Jahre, das heißt 1998 mein erster Handyvertrag. Das kommt hin. Hab also wohl keins vergessen.

3. Besitzt du schon ein Handy Baujahr 2010-2011 (Smartphone, iPhone, Blackberry…)?

Ja klar. Eigentlich hab ich die Frage ja auch schon beantwortet.

4. Wenn ja, welches System läuft auf deinem Handy (Android, iOS, Symbian, Win 7,…)?

Noch Android 2.2. Aber ich will endlich das Update auf Android 2.3. Mach hinne liebe Deutsche Telekom. Wenn ihr euch nicht beeilt, dann root ichs doch und dann könnt ihr mich mal…

5. Bist du zufrieden mit deinem Handy, oder gibt es etwas was dich daran stört?

Ganz selten mal, dass sich was aufhängt. Am meisten stört mich der Akku, der könnte doppelt so leistungsstark sein!

6. Wofür benutzt du dein Handy am meisten – telefonieren oder simsen?

Twitter, Facebook, im Internet surfen, Fotografieren, Filmen und als Navi. Manchmal telefonier ich sogar und all Schaltjahr verschicke ich auch noch eine SMS….

7. Prepaid oder Vertrag?

Hatte immer Vertrag. Nach vierjährigem Ausflug zu o2 wieder bei Vodafone.

8. Ich nutze mein Handy auch als …

Alles außer Bieröffner!

9. Hast du noch eins deiner alten Handys in irgendeiner Schublade herumfliegen und wenn ja, welches?

Beantwortet ja das Foto schon. Das Bild ist von heute! Auch das S65, das D900 und das i8910 habe ich noch. Nur wo das T68i abgeblieben ist, keine Ahnung.

10. Denkst du darüber nach, dir ein neues Handy zuzulegen?

Meins ist doch erst ein halbes Jahr alt, also nein.

11. Wenn ja, hast du schon eins ins Auge gefasst (Marke, Modell)?

Damit beschäftige ich mich auch erst in 1,5 Jahren wieder. 2 Jahre find ich einen guten Rhythmus für Handys. Vielleicht ja ein iPhone 6. Den Hersteller hab ich ja ziemlich oft gewechselt, was übrigens nicht heißt, dass ich immer komplett unzufrieden war. Ich hatte mich eben jedesmal intensiv mit den neusten Modellen beschäftigt. Und damit Uwe wieder ruhig schlafen kann: ein Apple-Produkt wird es wohl wahrscheinlich trotzdem nicht werden. ;-)

Weiterwerfen müsst ich es auch noch, aber mir fällt gerade niemand ein – daher geht es eben an alle meine Leser im Blog!

FreiMinMon — Wie viele Frei-SMS darf ich diesen Monat noch verschicken?

Gepostet unter: , , , ,

Wenn ich schon einmal etwas gewinne, dann solls natürlich auch gleich die ganze Welt wissen :) Letzte Woche hatte ich bei einem kleinen Gewinnspiel auf smartphonearea.de mitgemacht und prompt eine der drei Lizenzen gewonnen.

Es handelt sich dabei um eine Lizenz für FreiMinMon, eine App für Symbian. Läuft also auf meinem i8910HD tadellos. Das Programm ist eigentlich ein Muss, für alle mit Inklusiv-Minuten bzw -SMS im Vertrag.

Nach der Installation stellt man einmal ein, wie viele Frei-Minuten und -SMS man pro Monat inklusive hat und wann die Rechnung immer fällig wird. Den Zeitraum kann man auf der Handyrechnung finden. Bei mir fängt immer am 13ten des Monats eine neue Handyrechnung als. Also hab ich den 13. als Beginn des Abrechnungszeitraumes angegeben. Außerdem lassen sich besondere Nummern auch noch ausschließen und die Taktung einstellen.

Hauptanzeige des Programms.

Hauptanzeige des Programms.

Einmal eingestellt muss man eigentlich gar nichts mehr machen. Dafür kann so jederzeit genau sehen, wie viele SMS schon verbraucht sind und wie viele man noch frei hat. Ich finds echt genial, zumal mir o2 sowas im Kundenmenu nicht anzeigen kann. Hab da extra mal bei der Hotline nachgefragt. Die Version kostet einmalig 8,95 EUR aber man kann das Programm aber auch als Shareware laufen lassen. Man hat dann eben nicht alle Funktionen zur Auswertung freigeschaltet, aber die Grundfunktionen sind auch drin. Nur beim Starten der App wird kurz der Hinweis “Version nicht registriert” angezeigt.

Eine Auslistung aller Funktionen und noch ein paar Screenshots sowie den Link zum Download findet man auf der Entwicklerseite.

Samsung-Reparatur Service

Gepostet unter: , , , , , ,

Wird nur ein kurzer Blogeintrag. Letzte Woche musste ich bei Samsung anrufen, da ein Monitor bei uns zuhause den Geist aufgegeben hatte. Es leuchtete nur noch die blaue Power-LED. Bild gabs keins mehr.

Zum Glück gibt Samsung 3 Jahre Garantie auf die Teile. Bei 2 Jahren wär ich nämlich drüber gewesen. Da mein Monitor aber schon 2006 produziert wurde, musste ich noch die Rechnung an den Support faxen. Kein Problem soweit, ich musste nur eine Weile suchen, aber dann hab ich sie doch noch gefunden. Freitagnachmittag hab ich sie dann gefaxt aber leider vergessen zum nochmal Anrufen. Ich sollte nämlich eine Stunde nach dem Fax nochmal anrufen, damit ich alles voll in die Wege geleitet werden kann.

Das hab ich dann am Montag nachgeholt. Support bestätigte die Ankunft des Faxes und ich sollte den Monitor verpacken. Hatte ja gesagt, dass ich schon eine Schachtel finden werde, wo er reinpasst. War ja immerhin ein 21 Zoller, aber passende Schachtel wurde gefunden. Adressaufkleber würde der Paketbote von UPS oder DHL mitbringen.

Tjaaa am Dienstag stand dann plötzlich TNT vor der Tür, wollte was abholen hatte aber keinen Adressaufkleber dabei. Auch sonst hatte der Fahrer keinen Beleg oder ähnliches für mich. Er hat dann noch ewig mit seiner Zentrale telefoniert aber das brachte uns auch nicht wirklich weiter. Er hat uns dann von Hand quittiert, dass er Fahrer XY, mit Kennzeichen LB-YV 123 das Paket nach Weiterstadt mitgenommen hat. Um die Papiere wollte er sich Abends kümmern.

Ich hatte zwar ein ungutes Gefühl, denn ich kenn Paketdienste, am Ende wär das Paket namenslos im Depot bei TNT gestanden und keine Sau hätte mehr gewusst, wo es hin muss. Aber so war’s nicht. Weiterlesen »

banner
Seiten: 1 2 Nächste
Find me on Twitter Dieser Blog ist CO2 neutral. Deiner auch? Mein RSS-Feed