Heimat Neue Medien 2. Januar 2011

Mit My Tracks digital durch den Wald

Nachdem ich meine Seele mit dem Kauf eines Android-Smartphones ja sowieso an Google verkauft habe, nun nochmal die volle Dröhnung 🙂

Die Fototour durch den Wald wurde mit der Google-App My Tracks aufgezeichnet, zu Google Maps hochgeladen, dort ein wenig angepasst und mit Infos versehen und anschließend in Google Earth eingebunden, um dort noch das Höhenprofil anzuzeigen. Musst leider einen Screenshot machen, da Google bei einer Einbindung über iFrame zwar die Info-Pins anzeigt, nicht aber die rote Route. Idiotisch.

Achtung tückisch: eine kml-Datei lässt sich nur über einen Umweg zu Maps importieren. Man muss die Datei auf dem Webserver speichern und dann angeben, dass man die Datei von Url xy laden will. Lokal geht es nicht, ein bekannter Bug, auch Google ist nicht perfekt. Danke an @3c5x9 für den Hinweis. Ich wär sonst noch wahnsinnig geworden. Musste die Karte nämlich in einem Editor bearbeiten, weil mir My Tracks die Route in 2 Segmente aufgeteilt hat, da einmal das GPS-Signal im Wald verloren ging. Zusammenführen konnte man die Datei nur in einem Texteditor.

Mein Track bei Google Maps - Rundwanderung 6,69 km

Mein Track bei Google Maps - Rundwanderung 6,69 km

Natürlich ist die Karte öffentlich und kann für jeden eingesehen werden. Oder importiert euch die kml-Datei in Google Earth.

Das Höhenprofil kann man sich dann über die kml-Datei in Google Earth anzeigen lassen. My Track speichert zwar eigentlich auch Höhenangaben, aber die waren leider nicht so genau. Auch die Route bei Google Maps musste ich nachbearbeiten, ab und zu stand ich nämlich mal 10-15 Meter neben dem Weg im Wald. Zumindest laut GPS 😉 Die Höhenangaben basieren nun auf den Kartendaten, die Google sich zusammen gekauft habt.

Das Höhenprofil anhand der Route

Das Höhenprofil anhand der Route

Die Höhenprofil-Funktion ist ein wenig versteckt. Man muss erst alle Reiter in Google Earth ausklappen und dann wie auf dem Screenshot zu sehen ist vorgehen. Also rechte Maustaste auf Rundwanderung mit dem roten Icon und dann Höhenprofil anzeigen.

Wie man das Höhenprofil anzeigen kann.

Wie man das Höhenprofil anzeigen kann.

Die Bilder werden natürlich noch bei Picasa hochgeladen, ebenfalls ein Google-Dienst 😀

Update:
Bilder sind nun online und mit Geotags versehen. 😉


Dieser Artikel wurde am 2. Januar 2011 um 20:41 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.309x aufgerufen und bisher 4x kommentiert.

Diese Einträge könnten dir ebenfalls gefallen.

4 Kommentare

  • Reply mahrko » Vorschau auf den nächsten Blogpost… 18. Oktober 2012 at 19:29:47

    […] darauf aussortiert und entsprechend nachbearbeitet zu werden. Die Runde war ähnlich wie die im Januar 2011. Querfeldein durch im Rottal. Dieser Artikel wurde am 18. Oktober 2012 um 19:29 Uhr von […]

  • Reply mahrko » Herbstspaziergang im Tal der Blinden Rot 28. Oktober 2012 at 18:54:04

    […] nehme ich an der ersten Verzweigung erst einmal den rechten Weg, der in der Wanderkarte dem Schriftzug “Buchknock” folgt. Den Grund dafür verrate ich […]

  • Reply Peter Winninger 1. Juni 2013 at 12:39:41

    Hat sich einiges getan bei „Meine Tracks“ (aka MyTracks). Vielleicht lohnt sich ein zweiter Blick & ein Update …? Nutze die App jetzt schon seit geraumer Zeit und bin immer wieder begeistert, wie einfach & intuitiv sie bedient werden kann.

    • Reply mahrko 3. Juni 2013 at 15:04:22

      Danke für den Tipp. Vielleicht muss ich mir die App nochmal anschauen. Momentan tracke ich meine Spaziergänge mit „Runtastic“.

    Hinterlasse einen Kommentar