Ehrlich währt am längsten…

Gepostet unter: , , , , ,

Heute am späten Nachmittag auf dem Heimweg von der Arbeit – das heißt diese Woche vom ZDF-Studio in Berlin-Mitte – musste ich mir am Fahrkartenautomaten noch einen Fahrschein ziehen. Soweit eigentlich das Normalste der Welt. Doch als ich bezahlen wollte entdeckte ich, dass noch eine EC-Karte im Terminal steckte.

Nur ein Symbolbild ;-)

Nur ein Symbolbild ;-)

Etwas ratlos nahm ich die Karte zunächst raus, bezahlte mein Ticket und wartete noch etwa 10 Minuten am Automaten in der Hoffnung, dass der Besitzer panisch zurückkehrt und seine Karte sucht. Doch es kam niemand, sodass ich die Karte erstmal einsteckte.

Weiterlesen »

Es war mir mal wieder eine Ehre! #rp14

Gepostet unter: , , , , , ,

Es war mir mal wieder eine Ehre bei der re:publica in Berlin dabei gewesen zu sein! Ich bin noch etwas geflasht von den letzten sieben Tagen in der Hauptstadt, aber ein bisschen über die Eindrücke der vergangenen Woche will ich trotzdem bloggen.

Der Innenhof der STATION - Dreh- und Angelpunkt der #rp14. (© CC-BY-2.0 re:publica)

Der Innenhof der STATION – Dreh- und Angelpunkt der #rp14. (© CC-BY-2.0 re:publica)

Los ging’s am vergangenen Samstag: durch mehr oder weniger Zufall ergab es sich, dass eine gute Freundin aus Wien zeitgleich wie ich in Berlin war und so haben wir uns nach fast 7 Jahren nur “Online kennen” endlich mal richtig gesehen. Das war längst überfällig! Der Abend wurde etwas länger, aber zum Glück fahren die U-Bahnen am Wochenende die Nacht ja durch. Am Sonntag stand ein längerer Spaziergang mit Rosie (Foto von ihr) auf dem Programm, ins Bett gehen sollte es aber früher. Zumindest war es so gedacht. Ihr kennt das…

Weiterlesen »

re:publica 2012: Die Zeit vor der #rp12

Gepostet unter: , , , , , ,

Wie schnell die Zeit doch vergeht. Die 5 Tage, die ich rund um die re:publica in Berlin verbrachte, sind wie im Flug vergangen. Nach Berlin hochgefahren bin ich bereits am 30. April, den Montag hab ich nämlich als Brückentag mitgenommen und war anschließend bis Samstagvormittag in Berlin. Nun sitze ich gerade im verspäteten ICE Richtung Heimat. Genug Zeit also um endlich mal wieder zu Bloggen.

Auf der Fahrt in die Haupstadt - Holzbahnsteige in Naumburg.

Auf der Fahrt in die Haupstadt - Holzbahnsteige in Naumburg.

Montag, der 30. April – Erster Tag in Berlin

Zur Anfahrt kann am man nicht viel schreiben, ich hatte selten einen solch leeren ICE. Zwischen Crailsheim und Leipzig waren nie mehr als 4 Personen in meinem 1. Klasse-Wagen, das Bahnpersonal mitgerechnet. Erst dort wurde es etwas voller. Eine sieben hübsche amerikanische Touristeninnen stiegen zu. Auf die Frage, ob sie auf die freien Sitzplätze sitze könnten antwortete ich brav ja, wenn sie denn ein Ticket für die Erste Klasse hätten. Richtig zugehört haben sie mir wohl nicht, sie wurden nämlich keine Viertelstunde später vom Zugbegleitet wieder rausgeworfen – wobei rauswerfen konnte man das eigentlich nicht nennen. Ohne Fahrpreisnacherhebung und so Zeugs hat er Ihnen sogar noch die Koffer rüber in die Zweite Klasse getragen. War halt auch nur ein Mann… ;-) Weiterlesen »

Mein Rückblick auf die Grüne Woche: Wenn einer ein Spielchen mit dir spielt…

Gepostet unter: , , , , ,

Es hat ein bisschen gedauert, aber jetzt zwei Wochen später komm ich doch noch dazu über die Grüne Woche zu bloggen.

Zunächst ein paar einleitende Worte: es war meine erste Grüne Woche und ich kannte die Messe bisher nur aus kurzen TV-Ausschnitten, wenn die Landwirtschafts- & Verbraucherministerin am Eröffnungstag hindurch läuft und überall probieren darf. Es war wohl ziemlich naiv von mir zu glauben, dass ich das genauso machen könnte. Überall gab’s nämlich kleine Preisschilder, jeder Probierhappen sollte einen Euro kosten, wenn noch ein Schnaps dabei war, dann warens schon 2,50 Euro oder 3 Euro. Alles in allem etwas enttäuschend, aber ich hatte trotzdem meinen Spaß dort.

Überblick über die Grüne Woche. (Fotocredit: flickr.com/Landbruks)

Überblick über die Grüne Woche. (Fotocredit: flickr.com/Landbruks)

Darüber will ich jetzt aber gar nicht bloggen, mir geht es um einen einzigen Aussteller. Dieser war in drei verschiedenen Hallen mit insgesamt vier Ständen vertreten. Das Geschäftsmodell:  möglichst viele Weinabos und Abos über Vitalsäfte an den Mann zu bringen, Literpreis für die Säfte: 8 Euro aufwärts. An dem Stand hatte ich meinen Spaß!

Weiterlesen »

banner
Seiten: 1 2 3 4 5 6 Nächste
Find me on Twitter Dieser Blog ist CO2 neutral. Deiner auch? Mein RSS-Feed