Browsing Tag

Bahncard 100

Auf Reise Neue Medien 15. Mai 2013

„Ist doch Wurscht wohin Sie fahren…“

Wenn ihr @maltekrohn auf Twitter folgt, dann wurden Euch die letzten 5 Tage jede Menge Eindrücke aus ganz Deutschland in die Timeline gespült. Wie schon länger geplant hat sich der „Bahncard 100“-Besitzer ein paar Tage Urlaub genommen um sein #bahnlotto-Projekt durchzuziehen. Ganz kurz erklärt funktionierte dies so: er ging zum Bahnhof und stieg in den nächsten abfahrenden Fernverkehrszug und fuhr mit diesem eine bestimmte Zeit und stieg dann wieder aus. So landete er durch Zufall in allen möglichen Städten. Dokumentiert…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 15. Mai 2013 um 11:35 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 7.534x aufgerufen und bisher 6x kommentiert.
Auf Reise Neue Medien 1. Februar 2013

Mein Bahn Setup

Vor einiger Zeit hat @Hobbbes (einer dieser Menschen mit Bahncard 100) ein nettes Projekt in seinem Blog im-zug-unterwegs.de gestartet. Er rief all seine Follower, Kollegen, Bekannten, Freunde und Interessierten anhand eines kleinen Fragenkataloges auf, ihr Bahn Setup zu beschrieben. Dinge, die man unbedingt dabei haben muss, Vorlieben bei der Sitzplatzreservierung und so weiter. Dabei rausgekommen sind 12 Fragen, die ich gerne beantwortet habe. Neugierig geworden? Na dann klickt mein Setup doch einfach an 😉 Über den Menüpunkt „Bahn-Setup“ findet man…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 1. Februar 2013 um 16:45 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.022x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.
Alte Medien Auf Reise 14. Januar 2011

Was man mit so einer Bahncard 100 alles anstellen kann: hier an 2 Beispielen.

Auf die eine Geschichte bin ich vor einiger Zeit via Twitter gestoßen. Ich fand es eine hochinteressante Reportage in der FAZ. Da lebt also ein Obdachloser seit 10 Jahren in den Zügen und Lounges der DeutschenBahn AG. Wie er das macht? Er leistet sich eine Bahncard100 (3800 EUR Jahresgebühr) und fährt mit dieser tag-täglich die gleiche Strecke. Besucht die gleichen DB Lounges und verzehrt dort Suppe, Kaffee und Kekse. Verrückt oder? Arg viel erfährt man ja nicht über den Mensch…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 14. Januar 2011 um 12:09 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 24.771x aufgerufen und bisher 4x kommentiert.