Browsing Tag

Budapest

Eisenbahnreise 10. August 2014

Eine Horrorbahnfahrt: in vollen Zügen von Zagreb Richtung Budapest!

Auch als später nochmal zusätzliche Waggons bereit gestellt wurden, stapelte es sich noch..

Was für eine chaotische Fahrt! Die Zugfahrt von Zagreb nach Siofok am Plattensee war definitiv unsere nervenzehrendste Etappe bisher! Eigentlich hätte unser Intercity um 9.57 Uhr losfahren sollen und wir wären nach knapp 5 Stunden umstiegsfrei am Zielbahnhof angekommen. Eigentlich! Aber es fing schon gut an am morgen. Der ziemlich mürrische Bahnbeamte am Schalter wollte uns keine Sitzplatzreservierung mehr verkaufen, der Zug sei ausverkauft.…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 10. August 2014 um 20:17 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 12.663x aufgerufen und bisher 5x kommentiert.
Auf Reise Neue Medien 7. Februar 2013

Welcher Reisetyp bist du?

Auf der Webseite von GEO habe ich gerade an einem kleinen Selbsttest teilgenommen, die ermitteln wollte, welcher Reisetyp ich bin. Besonders viel hatte ich eigentlich nicht erwartet, doch die Auswertung der 13 Standard-Fragen hat mich verblüfft, trifft sie doch fast bis ins kleinste Detail auf mich zu. Nur den Reiseführern gehe ich meiner Meinung nach nicht auf die Nerven. Da man nicht auf die Ergebnisseite verlinken kann, erlaube ich mir die Analyse komplett in meinen Blog zu kopieren. Welcher Reisetyp sind Sie?  Kultur,…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 7. Februar 2013 um 14:25 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.640x aufgerufen und bisher 3x kommentiert.
Auf Reise 7. Oktober 2011

Wieso hab ich eigentlich nicht über Wien und Budapest gebloggt?

Ja die Frage stelle ich mir gerade. Aber ich weiß es nicht. Find ich irgendwie schade, sonst halte ich doch auch jeden Mist schriftlich fest. Aber diese beiden absolut sehenswerten Städte hab ich einfach weggelassen… Ich glaub ich werd das noch nachholen, nicht so ausführlich wie in Stockholm, aber wenigstens ein längerer Artikel pro Stadt. Bilder hab ich ja genug 😉 Ich hab letztens über einen Tag gebloggt, der über 3 Jahre her war, da werd ich mich ja auch…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 7. Oktober 2011 um 00:15 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 1.805x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.
Auf Reise Fotografie 26. Februar 2011

Rückmeldung vom Kurztrip!

Soo! Nach 17 Stunden Fahrt von Keleti pályaudvar bin ich am Freitagmorgen gegen 11 Uhr wohlbehalten wieder in Fronrot angekommen. Eigentlich sollte die Fahrt 14 Stunden dauern, 6 davon im Nachtzug von Wien nach München, aber dank der Deutschen Bahn, die meinte, sie müssen am Freitagvormittag mal wieder streiken dauerte es eben ein wenig länger. Aber was soll’s die 17 Stunden sitz ich ja auf einer Arschbacke ab 😉 Billigflieger nehmen kann jeder Depp, aber durch halb Europa mit dem…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 26. Februar 2011 um 17:11 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 2.384x aufgerufen und bisher 3x kommentiert.
Auf Reise 15. Februar 2011

Reisevorbereitungen: Wien & Budapest

Als ich vor 2 Wochen angekündigt habe, dass ich bald mal eine ganze Woche offline sein werde, da war ich vielleicht nicht so ganz bei Sinnen. Jedenfalls werde ich das ohnehin nicht durchhalten. Also: ersatzlos gestrichen. Ich werd das ein andermal nachholen. Versprochen. Von was ich rede ich überhaupt? Für mich geht es am Donnerstag in der Früh mit dem Intercity nach Nürnberg, dort heißt es umsteigen in einen ICE und der transportiert mich dann hoffentlich ohne Zwischenfälle und einigermaßen…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 15. Februar 2011 um 21:02 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 2.859x aufgerufen und bisher 1x kommentiert.
Heimat 13. Februar 2011

Einmal kurz fühlen wie James Bond…

Reisevorbereitungen (Foto: flickr.com - Deutsche Bank AG)

Kennt ihr die Szene aus „James Bond – Ein Quantum Trost“, als er gerade am Schalter im Salzburger Flughafen ein Ticket buchen wollte, aber die Zahlung nicht durchgeführt werden konnte, weil seine Chefin kurz vorher alle Karten hat sperren lassen und dann keine 20 Sekunden später jemand vom britischen Geheimdienst am Schalter anrief? Ungefähr genauso fühlte ich mich letzte Woche, allerdings saß ich nur am heimischen PC und angerufen hat nicht der MI6 sondern meine Kreditkartenbank. Doch der Reihe nach:…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 13. Februar 2011 um 15:54 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 4.895x aufgerufen und bisher 8x kommentiert.