Heimat 26. August 2009

Aufbauarbeiten zum 50er von Papa

Jetzt ist zwar schon Mittwoch und die Aufbauarbeiten zu Papa’s 50er letzten Samstag begannen am Freitag, aber kam seither nicht zum Bloggen.

Bänke, Tische, Gläser, Getränke und Schankanlage sowie den Kühlwagen haben wir in Bühlerzell bei der Raiffeisenbank geholt. Volkers Auto hat den Hänger kaum den Berg hoch gezogen, in Bühlerzell Richtung Kammerstatt sind wir fast bis zur Abzweigung nach Mangoldshausen im 1. Gang gefahren, schneller gings ned 😀 Daheim musste der Hänger dann noch von Hand an die richtige Stelle rangiert werden, eine ziemlich schweißauftreibende Arbeit, trotz 6-7 Helfern.

Noch ganz neu der Karren und voll mit Bier und Cola

Noch ganz neu der Karren und voll mit Bier und Cola

Auf dem Land wird wird zwar eigentlich nicht geklaut aber sicher ist sicher:

Auf dem Land wird wird zwar eigentlich nicht geklaut aber sicher ist sicher:

Auch die Bänke wurden von der Raiba ausgeliehen, die waren auch erst einmal benutzt worden. Danach haben wir noch das große Zelt mit ca. 6 auf 20 Meter vom VfB-Fanclub in Bühlertann geholt. Auf dem Rückweg von Bühlertann musst ich dann unbedingt über Halden fahren, Insider wissen wieso, mehr darf ich aber nicht verraten, ist ja Datenschutz, gell Nicky 🙂

Nachmittags haben wir dann noch schnell bei Roland 3 Stehtische und ein zweites Zelt mit 3 auf 6 Metern abgeholt. Der Pavillion war dann für unseren DJ und die Bar, das große für die Schrannen und Essen sowieo Trinken. Alles in Allem hats von der Größe her gut ausgereicht. Vor den Zelten wurden die Stehtische für den Sektempfang ab 18:00 Uhr aufgestellt. Auch wenn es Freitagabend beim Zeltaufbau und Samstagmorgen noch geregnet hat, ab Mittag kam dann die Sonne raus und es blieb zum Glück trocken bis die Feier vorbei war und die Zelte wieder abgebaut waren.

Fleißige Helfer beim Aufbau im Barzelt.

Fleißige Helfer beim Aufbau im Barzelt.

Besondere Erwähnung muss der Baraufbau finden. Freitagabend gegen halb 9 ist uns eingefallen, wir könnten ja ein Bar-Element vom Musikverein im Schuppen holen. Auto mit Anhängekupplung war keins da, aber Papa meinte, das passt schon in Kofferraum vom Espace. War aber nix, ich hatte recht, denn das Ding war gut 20cm zu breit 😉 Aber dann kam mir die rettende Idee *g* Wir sind rüber zum Schack, der gleich neben dem Schuppen wohnt und haben gefragt, ob er uns schnell helfen kann. Ruckzuck stand er wieder vor dem Fernsehr auf und wir brachten 2 Bar-Elemente mit seinem 60 Jahre alten Bulldog zu uns runter.

Anschließend wurde gleich noch das Bier getestet und wir saßen bis kurz nach Mitternacht im Zelt mit 2 Fackeln als Licht, denn die Lichterkette haben wir erst am Samstag aufgehängt. Für die Tischdeko waren meine Schwestern zuständig, für die Musik der Freund von Britta und ich natürlich für die Bilder, die findet man in meinem Google-Album, hier vom Aufbau und hier von der Feier. 🙂

Die Tisch-Deko.

Die Tisch-Deko.


Dieser Artikel wurde am 26. August 2009 um 20:12 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.148x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.

Diese Einträge könnten dir ebenfalls gefallen.

Hinterlasse einen Kommentar