Neue Medien 11. August 2010

Aufgepasst ihr Spam-Bots!

Liebes Nigerianisches und Südafrikanisches Volk,

wenn ihr mir in Zukunft E-Mails schickt, dann nehmt doch bitte die von mir korrigierte Fassung eures Textes ok? 😉

Sehr geehrte Herr/ Frau XY,

ich möchten Sie bitten sich kurz Zeit zu nehmen, ich habe ein dringendes Anliegen an Sie. Ich bin Angestellter der ABSA BANK Südafrika und bin mir fast sicher, dass dieses Geschäft bei Ihnen auf großes Interesse stößt.

Ich besitze gewisse vertrauliche Informationen unserer Bank. Ein kürzlich verstorbener Kunde unserer Bank (Herr Karl Schmidt) hatte eine Summe von 21,7 Millionen US-Dollar bei uns angelegt. Nun würde ich Sie gerne als einen Erben einsetzen, da es laut unseren Aufzeichnungen keine sonstigen Erben gibt. Wenn Sie Interesse für dieses Geschäft haben, bitte ich Sie um eine Antwort. Ich werde Ihnen dann alles weitere mitteilen.

Mit herzlichen Grüßen
Antony Jenkins

Die schreckliche ORGINALFASSUNG:

Aufmerksamkeit,

ich bitte Sie um Nachsicht für ein dringendes Geschäft.Ich bin ein Eingestellter beim  ABSA BANK Sued Afrika,und bin mir sicher das diese Geschäft eine enorme Interesse für Sie ist und auch zu unsere Beiden Vorteil ist.

Ich bin im Besitz einer privilegen Information über eine Summe von

$21,7 millionen, die von unserem verstorbenen Kunden Herr Karl Schmidt, in unsere Bank (ABSA BANK LIMITED)Filiale hinterlegt wurde.Ich würde Sie gerne als einen Erben einsetzen, da es in unserem Bank Rekord keine vorhandenen Erben eingetragen sind.Wenn Sie Interesse haben für dieses Geschäften, bitte ich Sie um eine Antwort, wo ich Ihnen alles weitere mitteilen können.

Mit Herzlichen Grüßen.

Antony Jenkins


Dieser Artikel wurde am 11. August 2010 um 17:25 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 1.771x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.

Diese Einträge könnten dir ebenfalls gefallen.

Hinterlasse einen Kommentar