Heimat 24. März 2011

Ahhhh! Und das ausgerechnet mir…

Heut hab ich mich kurz gefühlt wie ein Idiot. Selbst die größten Metropolen bereitet mir das Fahren mit öffentlichen Verkehrsmittel normal keine Schwierigkeiten. Und heut saß ich ausgerechnet im Provinznest Schwäbisch Hall im falschen Bus.

Underground fahren in London? Die leichteste Übung. Straßenbahn fahren in Wien? Auch easy. Metro fahren in Budapest? Aufgrund der Sprache und den praktisch nicht verstehbaren Haltestellenansagen ein wenig tricky, aber nach ein paar Stunden Eingewöhnungszeit auch gut  machbar. Berlin, Hamburg, Stuttgart, Nürnberg, Frankfurt, Köln oder München, überall noch nie Probleme gehabt. Vor 4 Wochen in Wien konnte ich einer älteren Dame mit wienerischem Dialekt, ich nehm also mal an, dass sie Wienerin war, sogar erklären, wo sie Umsteigen muss und alles. Und das als Tourist nach gerademal 48 Stunden in der Stadt.

Und dann passiert mir heute so ein dummer Anfängerfehler. Ich wollt nach einem Besuch in der Haller Bausparkasse noch in die Innenstadt, kein Problem, die Bushaltestelle ist ja direkt vor der Tür und die Stadtbus-Linie 1 fährt im 20min-Takt. Da Fahrplanaushänge in Haltestellen aber unter meine Würde sind, hab ich für genau solche Fälle eine App auf meinem Handy installiert und dort geschaut. Ich habs eben versucht nachzustellen, so ungefähr sah es auch gegen 15:40 Uhr aus.

Die Abfahrtszeiten in der App.

Die Abfahrtszeiten in der App.

Sah alles prima aus. In 3 oder 4 Minuten sollte der Bus kommen, also konnte ich mich weiter dem Rumspielen auf dem Handy widmen. Irgendwann fuhr dann ein Gelenkbus vom Stadtbus ein und ich dacht mir nichts weiter dabei und stieg einfach ein. Hat ja schließlich das Busunternehmen gepasst und allzu viele Linien fahren von der Haltestelle sowieso nicht ab. Leicht komisch wurde es, als der noch 2-3 Minuten an der Haltestelle stehen blieb und nicht gleich weiter fuhr. Als ich aber dann hinter unserem Bus einen zweiten Bus mit „Linie 1“ auf dem Zielschild sah, da kamen mir langsam Zweifel und ich hab ein Mädel eine Reihe vor mir gefragt, in welchem Bus ich denn eigentlich sitze – peinlich, peinlich.

Anstatt in einem Bus der Linie 1 saß ich jetzt in der Linie 16 nach Gaildorf. Total #fail also. 🙂

Wird mir hoffentlich eine Lehre sein und passiert nie wieder! Einfach in einen Bus einzusteigen, ohne auf den Zielanzeiger zu schauen. Scheiß neumodisches Technikspielzeugs da, komplett darauf verlassen sollte man dann doch nicht. Wahrscheinlich stand der 16er Bus an zweiter Stelle in der App und fuhr eine Minute später ab, kam aber ja, wie bereits erwähnt schon etwas früher an.

Falls noch jemand interessiert wie die Geschichte ausging, nein, ich bin nicht bis Gaildorf gefahren. Ich bin an der nächsten Haltestelle wieder ausgestiegen, hab den Besuch in der Stadt sein gelassen und bin von dort doch direkt nach Hause gefahren.


Dieser Artikel wurde am 24. März 2011 um 19:15 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 1.998x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.

Diese Einträge könnten dir ebenfalls gefallen.

Hinterlasse einen Kommentar