Auf Reise 14. März 2012

2nd Day in NYC: Rockefeller Center, Madame Tussauds, Central Park, Macy’s

Heute morgen bin ich erst relativ spät in die Stadt gestartet. Wollte ausschlafen. Um 11.20 Uhr war ich am ersten Ziel, dem Rockefeller Center. Keine 5 Minuten später hatte ich mein Ticket und fuhr mit dem Lift in den 70. Stock auf die Aussichtsplattform. Gut, dass ich erst so spät dort war. Anfangs war es noch total nebelig über der Stadt, aber gegen 12 Uhr kam dann die Sonne durch. Viele, viele Fotos hab ich von da oben gemacht.

Die Fotos aus der Stadt finden hier in einer großen Galerie, die Fotos aus Madame Tussauds in einer separaten Galerie.

Atemberaubender Blick über den Central Park.

Atemberaubender Blick über den Central Park.

Backup der Fotos lädt gerade in die Dropbox hoch. Bin ja gerade mit zwei Kameras unterwegs. Meiner EOS 50D und der kleinen IXUS meiner Schwester, die ich mir ausgeliehen hab. Die Kleine hab ich immer griffbereit in der Jackentasche. Die Große will ich auf der Straße nicht andauernd um den Hals hängen haben. Da lass ich die lieber in der Tasche verstaut.

Ungewöhnliche Perspektive auf die Kirchtürme.

Ungewöhnliche Perspektive auf die Kirchtürme.

Von der Plattform konnte ich auf die St. Patrick’s Cathedrale runter schauen, ziemlich ungewöhnlicher Blickwinkel auf eine Kirche. In diese bin ich danach rein. Fand gerade der Mittagsgottesdienst statt, man durfte nur den Mittelgang nicht lang laufen. Am beeindruckendsten fand ich hier die Stille. Draußen auf der 5th, absoluter Lärm, überall wild hupende Taxis und drinnen. Absolut nichts!

Im Lesesaal der Public Library und das ist nur eine Hälfte.

Im Lesesaal der Public Library und das ist nur eine Hälfte.

Zum Mittagessen gab es heute einen großen Salat im Europa Café irgendwo auf der 5th Avenue. Danach bin ich in die Public Library. Ich wollte unbedingt den großen Lesesaal sehen. Hat sich gelohnt. Echt wahnsinnig groß das Teil. Außerdem konnt ich hier in Ruhe in meinem Reiseführer den Nachmittag planen.

Bei Obama im Oval Office des Weißen Haus.

Bei Obama im Oval Office des Weißen Haus.

Nachmittags war ich dann ein weiteres Mal auf dem Times Sq. und dann in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett. Eintritt 36 Dollar. Aber störte mich nicht, ist ja mit dem New York Pass frei. Der Lift zum Top of the Rock hätte einzeln übrigens 25 Dollar gekostet. Somit hab ich heut schon einmal 61 Dollar wieder reingeholt. 185 Dollar hab ich ja gezahlt für meinen 7-Tages-Pass.

Die Grand Central Station. Wer "Madagascar" gesehen hat kennt den Bahnhof.

Die Grand Central Station. Wer "Madagascar" gesehen hat kennt den Bahnhof.

Anschließend bin ich die 42nd Street Richtung Grand Central Station gelaufen, da war ich zwar gestern schon einmal kurz, aber die Fotos mit der kleinen Kamera dort wurden nichts. Also musst ich nochmal hin. Diesmal hab ich dann doch mit der EOS fotografiert. Jetzt können sich die Fotos sehen lassen!

Gegen 16 Uhr bin ich dann auf der 42nd Street noch weiter eastbound bis zum UN-Hauptquartier. Leider hat’s schon zu gehabt als ich dort ankam, so bin ich dann mit dem Bus die 1st Avenue hochgefahren bis zu 86th Street. Von dort dann mit dem Bus Richtung Central Park und mir den Norden des Parks angeschaut. Scheint so als wär Joggen des New Yorker liebstes Hobby. Und das geht hier nur mit iPhone in der Hand und weißen Kopfhörern in den Ohren.

Im Norden des Central Parks auf die Upper Westside.

Im Norden des Central Parks auf die Upper Westside.

Am Abend bin ich dann mit dem Bus die 5th Avenue wieder runter gefahren und irgendwann in die Subway umgestiegen um zur Pennstation/34th Street zu kommen. Hier befindet sich das angeblich größte Kaufhaus der Welt, das Macy’s. So überwältigend fand ich es dort jetzt nicht. Harrods  in London und das Berliner KaDeWe find ich da schöner. Verrückt find ich nur die Rolltreppen aus Holz. Sowas hab ich noch nie gesehen. Und 4 Starbucks-Stores gibt’s verteilt auf den 8 Stockwerken des Kaufhauses.

Rolltreppen aus Holz im Macy's. Noch nie zuvor gesehen.

Rolltreppen aus Holz im Macy's. Noch nie zuvor gesehen.

Um kurz vor 20 Uhr brach ich dann die Heimfahrt an. Dreimal umsteigen, erst mit dem F-Train bis zur Jay Street, dann in den A-Train und die letzte Station noch mit dem local C-Train. Ab dort dann wieder 3 Stationen Bus. Verlaufen: null mal. Kenn mich jetzt schon halbwegs aus.

Daheim angekommen stelle ich fest, dass das Internet leider nicht mehr richtig ging. Nur noch SSL-Inhalte wurden geladen. Am PC meine IP ausfindig gemacht, von der 192.168.2.6 geschlossen, dass der Router wohl die .1 am Ende haben muss und diese einfach mal aufgerufen. Nun wollte es ein Passwort, das hatte ich natürlich nicht, Gott sei Dank war es 1234. Mein allererster Eingabeversuch. Somit den Router neustarten. 60 Sekunden später ging das Internet wieder und ich war total happy.

Danach hab ich noch eine Stunde geskyped und dann gebloggt. Jetzt ist dann gleich Mitternacht und ich wieder reif für’s Bett. Morgen will ich mir dann Lower Manhattan (Südspitze) angucken. Eine Bootsrundfahrt machen und vielleicht das 9/11-Dings. Mal sehen. Wall Street natürlich noch.

Die Fotos aus der Stadt finden hier in einer großen Galerie, die Fotos aus Madame Tussauds in einer separaten Galerie.


Dieser Artikel wurde am 14. März 2012 um 04:50 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.226x aufgerufen und bisher 6x kommentiert.

Diese Einträge könnten dir ebenfalls gefallen.

6 Kommentare

  • Reply Torsten 14. März 2012 at 04:59:25

    Ich wünsche dir noch ein paar schöne Tage dort.

  • Reply Beate Schmitz 14. März 2012 at 07:56:39

    Fahr auf jedenfall abends mit der Staten Island Ferry an Liberty Island vorbei und kuck dir die Manhattan Skyline von dort im Abendlicht an. Total #hach. Ich weiß gar nicht mehr wie oft ich da hin und hergefahren bin :-). Die Fähre ist meine ich im Ticket für Subway etc. eh drin.

  • Reply Stefan 14. März 2012 at 08:14:25

    Schöner Bericht! Bin über Heiko auf Deinen Blog aufmerksam geworden. Weiterhin viel Spaß in New York (meine absolute Lieblingsstadt).

    • Reply mahrko 14. März 2012 at 13:04:43

      Danke. Hatte irgendwie Angst, dass ich gar nicht zum Bloggen komme, aber mein Zimmer hat keinen TV, daher hab ich doch mehr Zeit als gedacht 😉

  • Reply Sven 14. März 2012 at 12:52:47

    zu @Beates Tipp. die Fähre nach Staten Island ist immer kostenfrei

    • Reply mahrko 14. März 2012 at 12:57:55

      Danke. Das hab ich heute vor. 😉

    Hinterlasse einen Kommentar