Fotografie 18. April 2014

Luminal 2014: Naxoshalle

Erster Wow-Effekt in der Naxoshalle. Die Halle selbst!

Letzte Station der Luminale hier im Blog sind nun die Lichtinstallationen in der Naxoshalle. Besonders cool fand ich hier die blaue LED-Wand sowie die Location selbst.

Erster Wow-Effekt in der Naxoshalle. Die Halle selbst!

Erster Wow-Effekt in der Naxoshalle. Die Halle selbst!

Nochmal die Naxoshalle - aber Blick in die andere Richtung

Nochmal die Naxoshalle – aber Blick in die andere Richtung

Am einen Ende der Halle fand man die magische blaue LED-Wand. Mit Wasserspritzpistolen und feuchten Schwämmen konnte man dort – zumindest für kurze Dauer – seine eigenen Kreationen auf die Wand malen. Sobald die Stelle aber wieder trocknete, erlosch das Bild wieder.

Wasser und elektrisches Licht. Passt eigentlich nicht zusammen.

Wasser und elektrisches Licht. Passt eigentlich nicht zusammen.

Faszination für Jung und Alt!

Faszination für Jung und Alt!

Draußen ging es noch weiter. Hier konnte man zuschauen, wie ein Künstler mit Photoshop ein Gemälde gezeichnet hat. Die Entstehung des Kunstwerks wurde live über einen Beamer an eine Wand geworfen Sehr cool!

Fluoreszierende Graffiti hinter der Halle

Fluoreszierende Graffiti hinter der Halle

Und wieder in der Halle zurück. Ich weiß nicht so genau was es darstellen soll, aber irgendwie sieht es nicht gerade appetitlich aus oder?

Etwas unappetitlich oder nicht?

Etwas unappetitlich oder nicht?

Viele weitere Fotos von anderen Locations der Luminale findet ihr in meiner extra dafür angelegten Übersicht.


Dieser Artikel wurde am 18. April 2014 um 20:24 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 1.599x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.

Hinterlasse einen Kommentar