Heimat 27. August 2009

Gerümpelturnier Fronrot — Rückblick

Auch das Gerümpelturnier vom 22./23. August ist inzwischen gut überstanden. Angemeldet waren 15 Mannschaften, wovon eine (Team Kellerberg Bühlertann) leider kurz vorher wieder absagte.

So führten wir den Spielbetrieb am Samstag mit 14 Mannschaften durch. Das Wetter war morgens noch regnerisch aber gegen Mittag und Abend wurde es immer schöner. Geregnet hats an dem Wochenende dann zum Glück garnicht mehr. Weil ich ja auch daheim bei Papa eingespannt war, konnt ich nicht den ganzen Tag in Hettensberg draußen sein. Ich war nur Vormittags 2-3 Stunden ab 9 Uhr zum die Turnierbestimmungen aufzuhängen, die 30 EUR Mitmach-Gebühr zu kassieren und am Nachmittag nochmal. Zwischendrin hab ich noch daheim geholfen bei Aufbauarbeiten zu Papas 50er.

Ein kleines Gruppenbild für c-inside.de

Ein kleines Gruppenbild für c-inside.de

Samstag-Abend wurden dann die Proteste an unserem Spielmodus immer lauter, es sollte Gruppenerster gegen Gruppenerster spielen, nicht Gruppenerster gegen Gruppenzweiter. Bei letzterem waren aber 2 Spiele mehr notwendig und unser Spielplan war sowieso schon dicht gedrängt. Nichtsdesto trotz hab ich dann Samstagnacht nach der Feier gegen 4 Uhr in der  Früh noch den Spielplan umgewurstet.

Alle Spiele nach der Gruppenphase wurden von 2x 15 Minuten auf 2x 13 Minuten gekürzt und die Pause ebenfalls um eine Minute. Somit betrug die Spielzeit 26 Minuten mit 4 Minuten Pause. Und was ergibt sich darauf? Schöne gerade Uhrzeiten 🙂 Welch geistreicher Einfall morgens um 5 von mir 😀 Hintergrund: ich wollte nicht so viel rechnen müssen beim Turnierplan schreiben *g* . Komischerweise gabs über die Spielzeitänderung keine Proteste, auch wenn ich das im Alleingang beschlossen hab und am Sonntag dann einfach von Hand in den Turnierbestimmungen ergänzt hab 😀

Tjaa... falsche Ecke ;-)

Tjaa... falsche Ecke 😉

Kleine Streiteren gab’s dann aber trotzdem noch am Sonntag, eine Mannschaft trat mit einem „aktiven“ Spieler an. Er war aber nachweislich seit Sommer 2008 verletzt. Trotzdem hat er halt noch in der Saison 2008/2009 gespielt und wurde laut unseren Bestimmungen somit als aktiv gewertet. Dies reklamierte eine Mannschaft und wir mussten handeln. Ein Versuch das Ganze auf spielerischem Weg zu schlichten blieb ohne Erfolg. Nur seltsam, dass der Protest erst nach dem Spiel kam, welches man verloren hatte. Ein Sieben-Meter-Schießen wollte man auch nicht eingehen. So blieb uns nichts anderes mehr, als die Mannschaft aus dem Turnier zu nehmen. Somit waren die Kicker aus Hausen doch weiter und Hydra musste im Viertelfinale ausscheiden.

Im Halbfinale gab’s dann in beiden Spielen ein 11m-Schießen, naja nicht ganz, es waren wohl 8-9 Meter. Hier sind meiner Meinung nach die schönsten Bilder entstanden. Ich hab die Bilderserien extra drin gelassen wie der Torwart langsam ins falsche Eck hechtet und der Ball ins Netz fliegt. Die ganzen Bilder findet ihr auf c-inside.de

Um ca. 18:30 Uhr fand dann schließlich die Siegerehrung statt. Den ersten Platz macht die DG Münster, zweite wurden die Hausener Kicker. Dritte wurden die Jungs vom Dreherexpress- unser Vorjahressieger aus Rechenberg. Vierter wurden der Fanclub Waldechte aus Mainhardt. Alle Ergebnisse kann man sich hier noch einmal anschauen. Nachbericht im Haller Tagblatt gabs leider keinen mehr, obwohl am Samstag ein Fotograf da war und ich einen Bericht mit allen Information ans HT schickte. Schade 🙁


Dieser Artikel wurde am 27. August 2009 um 15:52 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 2.710x aufgerufen und bisher 1x kommentiert.

Diese Einträge könnten dir ebenfalls gefallen.

Ein Kommentar

  • Reply Franz 14. März 2012 at 12:53:09

    Tolle Bilder, live in action!

  • Hinterlasse einen Kommentar