Alte Medien 1. Juni 2011

Blutiges Kinomärchen: „Wer ist Hanna?“

Gestern Abend ging es spontan ins Kino. Außer dem Titel und dem Inhalt aus den ersten 30 Trailer-Sekunden wusste ich nichts über den Film. Aber meist sind spontane Entscheidungen ja nicht die schlechtesten. Nur der deutsche Titel klingt total bescheuert. Ich frage mich, wieso man nicht einfach den Englischen gelassen hat – „Hanna! Adapt or Die“

Ich bin kein Filmkritiker, die Handlung des Films einigermaßen spannend nachzuerzählen ohne dabei zu spoilern liegt mir nicht so. Deshalb nur ganz kurz: ich fand ihn gut – jedoch ist der Film sicherlich nicht jedermanns Geschmach. Meiner Meinung nach war er jedoch seine 7 Euro wert.

Wer sich vor dem Kinobesuch noch etwas genauer informieren möchten, dem sei die SPIEGEL-Online Kritik oder die Review inkl. Trailer von FimkritikTV ans Herz gelegt.

Kleiner Tipp noch: nicht den Wikipedia-Artikel lesen, der verrät eigentlich alles, was im Film passiert!

Und noch ein kleine Info an Personen, die den Film schon gesehen haben, den Park in Berlin gibt es wirklich 😉


Dieser Artikel wurde am 1. Juni 2011 um 16:27 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 4.121x aufgerufen und bisher 2x kommentiert.

Diese Einträge könnten dir ebenfalls gefallen.

2 Kommentare

  • Reply Dominik 1. Juni 2011 at 17:01:20

    hoho!!!! muss den auch noch sehen !!!!

  • Reply mahrko 1. Juni 2011 at 22:50:06

    Kannst ja dann berichten 😉

    Hangover 2 will ich auch noch rein die Tage…. davor war ich aber gutes halbes Jahr nicht mehr im Kino *g*

  • Hinterlasse einen Kommentar