Auf Reise 30. Juli 2008

Rückblick auf Trip #7: Stuttgart Mercedes Museum

So weiter geht’s, es war also 5:30 Uhr als ich aufgestanden bin und um 6 ging die Autofahrt von der Einöde schlechthin – aber schön ruhig ist es da – los nach Düsseldorf.

Hier wurde ich durch die Sicherheitschleuse ins Siemens-Gebäude geschmuckelt und hatte nochmal eine Stunde zum richtig wach werden. Um halb 8 kam dann Marcels Kollege und er konnte mich um 8 Uhr kurz zum Hauptbahnhof fahren, es hätte ja auch gereicht mich zur nächsten S-Bahn Station zu bringen, aber sowas kennt er ja nicht *g*

Übrigens nochmal danke, dass du deinen Kollegen extra abends noch angerufen hast, dass der auch pünktlich kommt. Meine Fahrt von Düsseldorf sollte dann mit einem Eurocity nach Köln Hbf gehen, der war aber 15 Minuten zu spät als ich dort ankam, am selben Bahnsteig gegenüber fuhr aber genau im selben Moment ein verspäteter ICE über Frankfurt nach München ein. Also bin ich kurzerhand einfach dort eingestiegen und bis Frankfurt Flughafen mitgefahren.

Dort hatte ich 10 Minuten Aufenthalt und weiter ging die Fahrt mit einem ICE nach Mannheim. Da hab ich dann gemerkt, dass ich blöderweise das Ladegerät für meine Kamera-Akkus im ICE 529 gelassen hab, Wagen 23, Platz 62. Das hab ich dann auch gleich im ICE von Frankfurt nach Mannheim beim Zugchef gesagt, aber der unfreundliche Drecksack, der wollte das nicht aufnehmen, hat mir gesagt ich soll im Mannheim am Bahnhof eine Verlustmeldung aufgeben. Er könne da jetzt nicht anrufen.

Nach nur 30 Minuten musst ich ja schon wieder umsteigen, damit ich weiter konnte bis Stuttgart und in dem Zug war dann die Zugcheffin wesentlich netter, sie hat im andern ICE angerufen und jemand zu meinem Platz schicken lassen. Als das Ladegerät gefunden war, wurde sie zurückgerufen und hat mir gleich Bescheid gesagt. Abends in Stuttgart hab ich dann die Meldung aufgegeben, dass das Dings mit gehört mit der Adresse und so weiter, damit es zugeschickt wird.

So jetzt war aber gerade mal halb 12 und ich wurde im Stuttgarter Hauptbahnhof von Thomas abgeholt, mit einem seeeeeeeeeeehr geilen Schild, schaut selbst. Nächstes Mal dann aber bitte auch noch mit einer Durchsage im kompletten Bahnhof *g*

Mein Abholkommitee

Mein Abholkommitee

Mit dem Auto gings dann vom Hauptbahnhof nach Cannstatt zum Mercedes-Museum. Die Autofahrt und Parkplatzsuche dort hat ungefähr genauso so lang gedauert wie die 107 km von Mannheim nach Stuttgart 🙂

Gegenüber vom Museum liegt das Trainingsgelände vom VfB, da haben einige gewartet, wahrscheinlich war gleich Trainingsbeginn, aber uns wurde zu warm in der Sonne und so sind gleich ins Museum. Von außen ja schon ein imposanter Bau, aber von innen auch. Man fährt mit dem Aufzug hoch in den 8ten Stock und läuft dann auf einer Spindel wieder nach unten.

Galerie der Helden

Galerie der Helden

Hat sich gelohnt der Besuch im Museum, da stehen echt ein paar nette Autos. Nach dem Museum kommt man unterirdisch gleich noch in ein großes Mercedes-Autohaus. Hier waren wir natürlich noch drin, anfangen tut’s unten mit A und B-Klassen und oben stehen dann die richtig dicken S-Klassen. Da saß ich mal in einem S500 lang mit Exklusiv-Ausstattung hinten drin, das war echt… ^^

Gegen 15 Uhr wurde ich dann wieder zurück zum Bahnhof gebracht. Da war ich dann noch „kurz“ im Reise-Center wegen dem verlorenen Akkuladegerät. Und um 16:07 fuhr dann mein IC nach Ellwangen. Zuhause war ich dann um halb 6, da hab ich dann auch übernachtet.

Trip #8 soll mich dann nach Hamburg bringen. Dort wird die Queen Mary2 im Hafen sein, die will ich sehen. Und von Hamburg geht’s dann am 31. Juli wohl direkt nach Basel.

Noch viel mehr Bilder aus Stuttgart findet ihr hier.

Meine Bahn-Statistik Trip #7: insgesamt:
Bahnkilometer: 473,7 km 5665,3 km
Im Zug verbrachte Zeit (inkl. Umsteigen): 3h 48min 52h 06min
Regulärer Fahrpreis: 117 EUR 1114 EUR


Dieser Artikel wurde am 30. Juli 2008 um 13:30 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 2.010x aufgerufen und bisher 1x kommentiert.

Ein Kommentar

  • Reply mahrko – co2-neutral durchs web » Wenn ihr nicht wisst, was ihr mit euren Sommerferien anfangen sollt…. 13. Juli 2011 at 10:34:13

    […] Trip #7 Stuttgart Mercedes Museum Irgendwie hatte es sich so ergeben und ich bin von Düsseldorf morgens nach Stuttgart gefahren und wurde dort von Thomas abgeholt. Zusammen ging es in Mercedes Museum und abends heim nach Fronrot. […]

  • Hinterlasse einen Kommentar