Alte Medien 8. Januar 2010

Marcell D’Avis — der tolle Kundenzufriedenheits-Leiter von 1&1

Vorweg: Der Artikel war nach der berechtigten Kritik von @muhkuh jetzt über eine Woche lang offline. Nun hatte 1&1 meiner Meinung nach genug Zeit zum sich melden. Haben sie aber nicht.

Kaum ist der nervige „Daaaaaas-ist-mein-Laaaaden“-MediaMarkt Spott nicht mehr im TV, schon taucht ein neuer Mist auf. Was ich mein? Man könnte es ja schon anhand der Überschrift erahnen. Gemeint ist der aktuelle 1&1 Spot 😀

Die Werbung geht meiner Meinung nach genauso nach Hinten los, wie die Vodafone-Werbung mit dem Herrn Lobo. Spätestens nach dem zweiten Mal anschauen, geht einem 1&1 so dermaßen auf den Sack… Egal ist ja nicht mein Problem – ich wollt den Service testen und hab eine Mail an Herrn D’Avis geschrieben (gesendet am Dienstag, den 29.12.2009 um 21:02 Uhr)

Ich wollt wissen, ob er mir mitteilen kann, ob an meinem Wohnort DSL von 1&1 verfügbar ist. Hab noch die Straße mit Hausnummer und die Postleitzahl genannt. Logischerweise hat man in so einem Fall eigentlich keine Kundennummer oder? Warum ich so eine Anfrage gestellt hab? Weil ich in einem Kaff wohn und da vodafone und o2 kein DSL anbieten können, nur die Telekom kanns.

Zwei Dinge waren positiv: die Antwort hat nur 50 Minuten gebraucht und der Herr D’Avis hat mir P-E-R-S-Ö-N-L-I-C-H gemailt *lol* Wer’s glaubt wird selig…  Zurück zu den „Fakten“:  derr Herr D’Avis hat sich mit seinem Fertig-Textbaustein ja noch nicht mal die Mühe gemacht, mein Geschlecht ausfindig zu machen. Sollte doch bei „Marco“ eigentlich jeder hinbekommen. Aber auch sonst ist seine Antwort wenig aussagekräftig:

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

ich freue mich, dass Sie sich die Zeit genommen haben mir zu schreiben.

Damit wir Ihre E-Mail beantworten können, senden Sie uns bitte Ihre Anfrage mit Ihrer Kundennummer noch einmal zu. Dazu können Sie einfach auf unsere E-Mail antworten.
Bitte geben Sie bei Antworten auf diese E-Mail die Vorgangsnummer C15xxxxxx im Betreff an.

Falls Sie Ihre Kundennummer bereits mitgeteilt, oder noch keine Kundennummer haben, melden wir uns selbstverständlich bei Ihnen.

Bitte geben Sie uns zwei bis drei Tage Zeit, um Ihre E-Mail zu beantworten. Sie hören auf jeden Fall von uns!

Danke, dass Sie meinem Team und mir die Chance geben, Ihnen weiter zu helfen.

Mit freundlichen Grüßen

Marcell D’Avis
Leiter Kundenzufriedenheit

1&1 Internet AG
Elgendorfer Str. 57
56410 Montabaur

Vorstand: Henning Ahlert, Ralph Dommermuth, Matthias Ehrlich, Thomas Gottschlich, Robert Hoffmann, Markus Huhn, Hans-Henning Kettler, Dr. Oliver Mauss, Jan Oetjen
Aufsichtsratsvorsitzender: Michael Scheeren

Amtsgericht Montabaur HRB 6484

Fazit nach über einer Woche: 1&1 hat mir zwar versprochen sich darum zu kümmern, aber eine zweite E-Mail kam nicht. Man wird mich dort also auch weiterhin nicht als Kunden begrüßen dürfen 😉 Hätte man die Millionen mal besser in den Service anstatt in die TV-Spots gesteckt.


Dieser Artikel wurde am 8. Januar 2010 um 16:50 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 2.528x aufgerufen und bisher 9x kommentiert.

Diese Einträge könnten dir ebenfalls gefallen.

9 Kommentare

  • Reply muhkuh 30. Dezember 2009 at 21:14:12

    Also ich würde mal abwarten. Oder was bedeuten diese zwei Bausteine? (Die kann man übrigens lesen, auch wenn es Bausteine sind 😉 )

    „Falls Sie Ihre Kundennummer bereits mitgeteilt, oder noch keine Kundennummer haben, melden wir uns selbstverständlich bei Ihnen.

    Bitte geben Sie uns zwei bis drei Tage Zeit, um Ihre E-Mail zu beantworten. Sie hören auf jeden Fall von uns!“

  • Reply mahrko 8. Januar 2010 at 16:49:59

    Ich geb zu ich hab da auch schlampig gelesen 😉 Nach deiner Kritik war der Artikel aber jetzt von 30.12 bis 8.1 offline.

    Geantwortet haben sie mir nicht, darum hab ich den Artikel jetzt wieder online gestellt…

  • Reply ocean90 8. Januar 2010 at 16:59:36

    Hehe, diesen Inhalt habe ich jetzt schon öfters gesehen, der Text kam sogar auf einen Heiratsantrag. 😀

  • Reply mahrko 8. Januar 2010 at 17:08:36

    Verrückte Welt. Wie genau meinste das mit Heiratsantrag denn? 🙂

    Steh glaub grad aufm Schlauch.

  • Reply mahrko – co2-neutral durchs web2.0.1 » Unternehmen im web2.0 8. Januar 2010 at 17:39:13

    […] Es gibt Unternehmen, die setzen alles daran, um ganz coool und hipp zu wirken. Allen voran: 1&1 mit ihrem total nervigen Werbespott. Ja ihr kennt ihn wohl alle. Außerdem hab ich schon darüber gebloggt. […]

  • Reply ocean90 8. Januar 2010 at 17:41:44

    Jemand hat einfach nur geschrieben, dass er Marcell sehr mag und ob er ihn nicht heiraten möchte. 😉

  • Reply mahrko 8. Januar 2010 at 17:44:37

    Achsoo… ich dacht jemand hätt eine Anspielung in einem Heiratsantrag an seine Zukünftige über Marcel D’Avis gemacht 😀

  • Reply bauranda 9. Januar 2010 at 14:05:28

    1&1, die Spanne zwischen Werbung und Wirklichkeit: http://bit.ly/91u5ww

  • Reply VT 2. Juni 2010 at 15:46:31

    …so’n Mistladen, mein letzter (juhu!) Vertrag läuft Ende Oktober aus – danach „Auf Niewiedersehen!“. Und dieser blöde Spot kam kurze Zeit später nach meiner Kündigung. 5 Jahre zufrieden + 1 Jahr verärgert gewesen…

  • Hinterlasse einen Kommentar