Auf Reise Fotografie 4. September 2011

Vierter Tag: Streifzug durch Östermalm

Wir schreiben jetzt Freitagnachmittag – mein vierter Tag in Stockholm – und die Sonne ließ sich nach einem anfangs bewölkten Tag doch noch blicken. Da im Wetterbericht für das Wochenende schlecht Wetter vorausgesagt war, wollt ich die „letzten“ Sonnenstunden nutzen, um einfach ein wenig mehr oder weniger ziellos durch Östermalm zu laufen. In diesem Stadtteil war ich bisher nämlich noch fast gar nicht.

Nach den beiden Museen am Morgen, jetzt also wieder an der frischen Luft. Hätte es geregnet, so hätte ich vielleicht noch ins Musikmuseum oder Historische Museum geschaut. Im Historika Museet gab es nämlich eine Ausstellung zu Wikingern, wäre bestimmt auch interessant gewesen. Aber ich wollt mir die Museen für schlechtes Wetter aufheben.

Spezialitäten aus dem ganzen Land in der Markthalle

Spezialitäten aus dem ganzen Land in der Markthalle

Mich hat der Stadtteil ziemlich an die prachtvollen Bauten rings um die Wiener Ringstraße erinnert. Die Boulevards waren ebenfalls ziemlich breit angelegt und wie überall in Stockholm gab es viel Grün dazwischen. Der Stadtführer nannte die Markthalle noch als „besonderen Tipp“. Das hab ich mir natürlich nicht entgehen lassen, war auch sehenswert. Vor allem hätte ich darin Trubel und Hektik erwartet, aber es ging total ruhig zu, ganz ungewohnt. Ansonsten führte mich mein Streifzug noch an der Königlichen Bibliothek und an der Hedvig Eleonora Kirche vorbei.

Am späten Nachmittag ging es dann zurück auf Gamla Stan in das königliche Schloss. Die Bilder aus Östermalm findet ihr natürlich auch wieder in einem Album auf Google.

picasaView plugin: Could not load data from picasaweb.

Dieser Artikel wurde am 4. September 2011 um 16:38 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 8.741x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.

Hinterlasse einen Kommentar