Auf Reise 28. November 2012

BW-Tour: Abschlussbericht und Bildergalerie

Links: meine Tasche am Morgen - rechts: meine Tasche am Abend.

Wo ich Euch jetzt schon mit so vielen Blogposts über die kleine BW-Tour genervt habe, kann ich ja den wirklichen Grund für die Tour verraten. Ich war nämlich gewaltig im Rückstand mit dem Lesen der ZEIT. Zuhause komme ich nie wirklich dazu, also musste mal wieder eine längere Bahnfahrt her. Ihr erkennt das Ergebnis deutlich am Vorher-Nachher-Bild meiner Tasche. 2 ½ Ausgaben und 3 Zeitmagazine hatte ich dabei. 😉

Links: meine Tasche am Morgen - rechts: meine Tasche am Abend.

Links: meine Tasche am Morgen – rechts: meine Tasche am Abend.

Zusätzlich zu den Blogeinträgen habe ich den Tag noch als Storify aufgearbeitet, aufgrund der Bildergalerie, die gleich noch folgt, habe ich mich gegen das Einbetten entschieden, aber ihr findet die Zusammenfassung der BW-Tour direkt auf storify.com.

Ein Satz hätte ich noch zum vorherigen Blogpost: es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die Bahn mit Vorschusslorbeeren überhaupt nicht klar kommt. Eigentlich war die Rückfahrt ab Freudenstadt mit 12 Minuten Umstiegszeit im Stuttgarter Hauptbahnhof ja ein sicheres Ding, aber dann standen wir plötzlich 8-9 Minuten im Gleisvorfeld und durften nicht in den Hauptbahnhof reinfahren.

Es hat dann gerade noch so gereicht. Ich hatte mich aber auch echt beeilt, denn ich hatte absolut keine Lust 2 Stunden am Bahnhof auf den nächsten Zug zu warten. Am Wochenende fährt nämlich die Regionalbahn, die auf die S-Bahn um 21:45 Uhr folgt, sinnigerweise ja nur bis Murrhardt und so entsteht für mich blöderweise eine Taktlücke. Zuhause war ich dann um 22:30 Uhr. Los bin ich morgens um 6:30 Uhr. 16 Stunden war ich also unterwegs.

Meine Route durch Baden-Württemberg. (© DB Regio)

Meine Route durch Baden-Württemberg. (© DB Regio)

Zum Abschluss hier noch meine Reiseroute. Die Hinfahrt (Gaildorf – Stuttgart – Karlsruhe – Offenburg – Donaueschingen – Titisee) hab ich lila gekennzeichnet, die Rückfahrt (Titisee – Freiburg – Offenburg – Freudenstadt – Stuttgart – Gaildorf) gelb. Also eigentlich eine recht schöne Acht mit Schwänzchen. Pink markiert sind die Städte, in den ich umsteigen musste. Alles in allem waren es ziemlich genau 670 Bahnkilometer. Mit einem Ticketpreis von 26 Euro für das Erste Klasse BaWü-Ticket macht das dann 3,8 Cent pro Kilometer, in der Zweiten Klasse wären es sogar nur 3,1 Cent gewesen.

Baden-Württemberg Rundfahrt

Zeige Bilder 1-30 von 60
2012-11-25 07.24.06.jpg IMG_0004.JPG IMG_0011.JPG IMG_0010.JPG IMG_0013.JPG 2012-11-25 10.09.09.jpg IMG_0023.JPG 2012-11-25 11.45.21.jpg IMG_0016.JPG 2012-11-25 12.08.58.jpg 2012-11-25 12.17.42.jpg 2012-11-25 12.17.53.jpg 2012-11-25 12.36.02.jpg IMG_0025.JPG 2012-11-25 14.10.05.jpg IMG_0027.JPG IMG_0028.JPG IMG_0029.JPG IMG_0030.JPG IMG_0032.JPG 2012-11-25 14.35.30.jpg IMG_0034.JPG IMG_0035.JPG IMG_0042.JPG IMG_0043.JPG IMG_0044.JPG IMG_0046.JPG IMG_0047.JPG IMG_0051.JPG IMG_0052.JPG
Zeige Bilder 1-30 von 60

Picasa-Album: BW-Tour (November 2012)

 


Dieser Artikel wurde am 28. November 2012 um 20:56 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 9.062x aufgerufen und bisher 3x kommentiert.

3 Kommentare

  • Reply Heike 28. November 2012 at 21:09:01

    Du. Warst. Sechzehn! Stunden. Unterwegs.??? Wo war die BW Tour? In Singapur???

    Wie binde ich denn Storify so elegant ein wie du? Ich öhm kannte bisher nur das storifyen auf Storidy direkt. Lass mich raten. Es gibt ein Plugin?

  • Reply mahrko 28. November 2012 at 21:17:07

    Ich hab die Bundesland-Grenzen nicht mal verlassen 😀

    Und das Einbetten geht über diesen kleinen Button. Analog zu einem Youtube-Video. Nur darfst du danach nicht mehr viel editieren am Blogbeitrag, WordPress wirft sonst das halbe Script wieder raus..
    Screenshot: http://twitpic.com/bhaq19

  • Reply mahrko » Rückblick auf das Pathcamp Gengenbach — Und was ist eigentlich ein #Pathcamp? 24. Februar 2013 at 23:56:25

    […] erste Mal davon gehört habe ich, als mir @maltekrohn während unserer #BWtour davon erzählt hat, er war nämlich einer der vier Pat(h)en, die jeweils drei weitere Teilnehmer […]

  • Hinterlasse einen Kommentar