Neue Medien 3. März 2013

Desire HD: Abschied nach über 2 Jahren

Wenn ich wissen will, wann ich mein aktuelles Smartphone – das Desire HD von HTC – gekauft habe, dann muss ich ziemlich weit in meinem Blog zurück blättern. Im November 2010 war das nämlich bereits – über 27 Monate hat mich das Dings nun täglich begleitet und dies meist auch zuverlässig getan.

Aber es wird Zeit Goodbye zu sagen, nicht nur die technische Weiterentwicklung zehren an ihm, nein auch die rund 900 Tage Hosentaschen-Leben haben Spuren hinterlassen.

Ich hätte mich wohl schon einige Zeit früher von ihm getrennt, aber das neue Smartphone sollte unbedingt eins mit LTE-Funktion sein und da war der Markt bisher recht überschaubar. Kurzum: ich blieb beim Alten und hoffte, dass es noch so lang funktionieren würde, bis endlich mein Nachfolger-Handy auf den Markt kommen wird.

Leichte Schäden an meinem Desire HD an der Seite.

Leichte Schäden an meinem Desire HD an der Seite.

Die Mängel:
Im letzten Jahr traten leider immer mehr Mängel auf, so hatte zum Beispiel der MicroUSB-Anschluss um das Handy zu laden einen Wackelkontakt. Ich musste den Stecker immer reinstecken, die Lade-LED kontrollieren und dann die Konstruktion ja nicht mehr berühren bis zum nächsten Morgen. Unterwegs laden (zum Beispiel im Zug oder Auto) konnte man es dadurch auch nicht mehr.

Die Kamera hat im Lauf der Zeit ebenfalls stark nachgelassen: der Bildrand auf einer Seite ist seit einigen Monaten immer verschwommen und unscharf. Meine Notlösung: Fotos nur noch im quadratischen Format zu veröffentlichen und die unscharfe Seite damit einfach abzuschneiden.

Die dritte große Macke konntet ihr oben auf dem Foto schon sehen. Die Wipp-Taste, mit der man leiser und lauter machen konnte, die ist leider rausgebrochen und verloren gegangen. Die Lautstärke konnte ich nun nur noch über das Menü ändern, irgendwie auch doof.

Die Rückseite sieht äußerlich eigentlich noch ganz gut aus.

Die Rückseite sieht äußerlich eigentlich noch ganz gut aus.

Ach ja, und die Sprachqualität scheint auch nicht mehr die Beste zu sein, hat halt doch 3-4mal Regen abbekommen das gute Desire HD. Daher freue ich mich nun umso mehr auf mein neues wasserdichtes Fünfzoll-Smartphone, das laut DHL am Montag ankommen sollte.

Das Neue:
Meine Wahl fiel dieses auf das SONY Xperia Z, das ich Anfang Februar ungesehen bestellt habe. Wie denn auch, Verkaufsstart war ja erst Ende Februar. Aber als ich die ersten Berichte, Homepage, Bilder und Videos gesehen habe, da dachte ich sofort: „das könnte es werden!„. Aus diesem „könnte“ wurde dann recht schnell ein „das muss es werden!„.

Für die weiße Version war ich nicht mutig genug, so wurde es eben wieder  die klassische Version in schwarz. Violette gibt es auch noch, aber lila gehört schon lange nicht mehr zu meinen Lieblingsfarben.

Wenn jetzt noch die Akkukapazität halbwegs mit meinen Nutzergewohnheiten klar kommt und ich das Smartphone mit seinem 5“-Touchscreen nicht als zu groß empfinde, dann könnte sich das lange Rauszögern des Kaufs nun doch noch gelohnt haben!

Update:
Inzwischen ist das neue Smartphone bei mir angekommen. Zu meinem Erfahrungsbericht nach vier Wochen hier entlang!


Dieser Artikel wurde am 3. März 2013 um 17:08 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 5.898x aufgerufen und bisher 2x kommentiert.

2 Kommentare

  • Reply Hubert 4. März 2013 at 06:18:54

    Ich bin ja gespannt auf die Bilder… also nicht nur draussen, sondern auch drinnen und bei schlechter Beleuchtung.. Die Werbetexte versprechen ja sensationelles, was die Kommentare bei Amazon dann eher in Richtung enttäuschend abwerten…

    Hoffe, Du berichtest bald, weil… naja… ich such ja auch.. aber nicht dringend… 😉

  • Reply Rudolf Inderst 4. März 2013 at 07:48:24

    Werde das neue Gerät auf einem BarCamp-Abend genau untersuchen! 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar