Auf Reise 6. Oktober 2013

Auf Umwegen ans Ziel…

Heute Nachmittag war es auf den Autobahnen leider wieder genauso voll, wie vor dem vier Tage langen Tag-der-Deutschen-Einheit-Brückentag-Wochenende. Von Schwäbisch Hall bis kurz vor Heilbronn kam ich auf der A6 noch relativ gut durch, doch ab dem Weinsberger Kreuz war auf folgenden Abschnitten alles orange, rot oder tiefschwarz in der Liveansicht von GoogleMaps.

Heute war auch egal, welche Autobahn ich ab Walldorf bzw. Hockenheim gewählt hätte, auf allen drei Strecken nach Wiesbaden (A5, A67 oder A61/A63) war zusammengerechnet mit 50 Kilometer stockenden Verkehr und zusätzlich 10 bis 20 Kilometer Stau zu rechnen.

Im Neckartal irgendwo hinter Mosbach...

Im Neckartal irgendwo hinter Mosbach…

Ohne mich dachte ich mir nur und fuhr in Heilbronn runter von der Autobahn und erst in Darmstadt wieder drauf. Zwischendrin lagen 130 Kilometer Bundesstraße durch das Neckartal und den Odenwald. Die nebelige Herbststimmung und dazu die vielen Burgen und Ruinen entlang der Strecke hatten etwas Gespenstisches.

Im Odenwald hat sogar ganz kurz hat sogar die Sonne rausgeschaut.

Im Odenwald hat sogar ganz kurz hat sogar die Sonne rausgeschaut.

Eine Gegend, die man sonst immer weiträumig umfährt, da hier weit und breit keine Autobahn verläuft, obwohl es nicht weit weg ist, war ich irgendwie noch nie dort. Schneller war ich keinesfalls, dafür hatte ich aber definitiv die schönere Strecke und sonntags ohne LKWs kann man solche Experimente über die Landstraßen schon einmal machen.

Hat er geregnet oder betrug die Luftfeuchtigkeit einfach nur 100%?

Hat er geregnet oder betrug die Luftfeuchtigkeit einfach nur 100%?

Wenn ich hier bei schönerem Wetter mal wieder lang fahr, dann vielleicht auf mit dem ein oder anderen Fotozwischenstopp an den Burgen. Heute war das Wetter jedenfalls irgendwie mehr „lieber nicht aussteigen“…


Dieser Artikel wurde am 6. Oktober 2013 um 20:08 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 4.393x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.

Hinterlasse einen Kommentar