Auf Reise 28. April 2017

Tote Hose in Halong Bay-Stadt

Was soll ich sagen? Die drei Nächte in Halong Bay-City waren irgendwie die langweiligsten in ganz Vietnam.  Vom Busfahrer rausgeworfen an der Schnellstraße hieß es einen Taxifahrer, der nach Taxameter fahren wollte, zu finden. Sicher 10 hab ich abgelehnt und bin stur weitergelaufen, bis sich dann einer fand, der mich zum Hotel fuhr…

Die Aussicht aus meinem Hotelzimmer im 10. Stock war noch das spektakulärste.

Die Aussicht aus meinem Hotelzimmer im 10. Stock war noch das spektakulärste.

Auf der Fahrt zeigte sich schon, dass ziemlich tote Hose in diesem Städtchen herrschte. Kaum Restaurants, Hotels schon, aber scheinbar alle fast leer. Nach dem Checkin im Hotel machte ich mich auf Restaurantsuche, was gar nicht so leicht war. Bin sicher 2 Kilometer gelaufen, bis mal was anständiges kam.

Am Nachmittag wollte ich mich dann erkundigen, wie man denn am besten einen Tagesausflug auf die Cat Ba Insel unternimmt, aber irgendwie war das auch nicht so einfach. Schnellboote nur zweimal am Tag und die normale Fähre benötigt fast 3 Stunden. Auf der Insel musste man dann auch noch gucken, wie man 15 Kilometer vom Hafen auf die andere Seite in die Insel-Stadt kommt und abends alles wieder Retour.

Hier hab ich eigentlich die meiste Zeit der 72 Stunden in Halong Bay-Stadt verbracht.

Hier hab ich eigentlich die meiste Zeit der 72 Stunden in Halong Bay-Stadt verbracht.

Ich hab’s dann sein lassen und die Tage einfach faul im Hotel verbracht. Ein bisschen Schwimmingpool, viel Netflix und ZDF-Mediathek – zwei Tage ausruhen bevor es von Samstag auf Sonntag dann für eine Nacht auf ein Schiff in der Halong Bay ging. Die wiederum war wunderbar und sehr empfehlenswert, aber den Stopp in Halong Bay-Stadt könnt ihr getrost auslassen. Hätte ich mal genauer im Reiseführer gelesen, hätte ich das auch vorher wissen können, aber ich hatte mich vom schönen Namen der Stadt verleiten lassen.

In der Halong Bay-City gibt es noch einen großen aktuell noch nicht ganz fertiggestellten Freizeitpark. Ich hatte länger überlegt reinzugehen, nicht weil ich gerne Achterbahn und Karussell fahre, nein nur das Gefühl, dass jede Achterbahn nur wegen mir angeschaltet wird, wollte ich genießen.. 😂

Aber dann fiel mir wieder ein, dass ich Achterbahn fahren eigentlich hasse, Höhenangst habe und es in meinem Bett mit dem Zimmerservice ja auch ganz nett ist. So fiel auch der Ausflug aus.


Dieser Artikel wurde am 28. April 2017 um 18:09 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 1.286x aufgerufen und bisher 4x kommentiert.

4 Kommentare

  • Reply Beate Schmitz 29. April 2017 at 07:26:45

    hahaha

  • Reply Beate Schmitz 29. April 2017 at 07:29:37

    oh. die kommis gehen endlich 🙂

    • Reply mahrko 29. April 2017 at 07:30:17

      Ja hab ich doch schon vor zwei Wochen versprochen… 👌🏻

  • Reply Stefan aus Asiatica Travel DE 25. Mai 2017 at 10:35:04

    du solltest 1 Tag mit dem Schiff die Ha Long Bucht entdecken.
    2. Tag dann kommst du in den Ha Long Park.
    3. Tag fahrst du nach Cat Ba Insel, eine sehr authentische Inseln 😀

  • Hinterlasse einen Kommentar