Heimat Neue Medien 24. September 2010

@Bausparfuchs Social Media Workshop

Wo fang ich denn an mit erzählen? Ich denke am besten komplett von Anfang an. Begonnen hat alles mit der neuen Werbekampagne der Bausparkasse Schwäbisch Hall und dem großen Plakat im Turm der Bausparkasse. Davon hatte ich ein Foto bei Uwe im Facebook-Profil gesehen. Kurz darauf startete auch der Fuchsblog, welchen ich dann einfach mal so vorgestellt hab – den Artikel findet ihr natürlich noch im Blog. Dadurch, dass ich der erste war, stieß der Artikel bei den Bausparkassenmitarbeitern wohl besonders auf Gefallen. Hat er doch immerhin 400 Views und 15 Facebook-Likes. Zwischenzeitlich begann ein großes Rätselraten, welche Stadt denn nun auf dem Plakat abgebildet ist und ich bloggte noch ein zweites Mal darüber.

So kam ich dann auch mit Beate Schmitz – der Betreuerin des Bausparfuchs – sowie mit dem Webmasters Schorschle in Kontakt. Mit ihm bin ich übrigens über 3-4 Ecken sogar noch verwandt und er wohnt nur dreieinhalb Kilometer weg. Wir kannten uns vorher aber höchstens vom sehen. Jaja dieses Web2.0 ist schon tückisch 😉

So nun zurück zu gestern: als kleines Dankeschön für meinen Blogeintrag wurde ich nämlich zum Social Media Workshop eingeladen. Außer mir waren auch noch Tina Schwarze von namics.com, der Autor Sven Nitsche, er leiht dem Fuchs seine Stimme, natürlich BOFH Admin Georg „Schorschle“ Schiele, Geek Uwe Hauck, sowie Beate Schmitz und Jochen Setzer von der Marketing-Abteilung vor Ort. Dazu kamen nochmals 3 Leute aus dem Haus von anderen Stellen.

Ich war sozusagen der Durchschnitts-Blogger, der seine Meinung als Außenstehender eingebringen durfte. Schließlich soll’s ja kein Blog für die Mitarbeiter der BSH sein, sondern für alle Interessierte. Neben dem Blog standen auch die Facebook-Page sowie der Twitter-Account des Fuchses auf der Agenda. So ging der Tag eigentlich ziemlich schnell vorbei. Um 12 Uhr kam ich an, und konnte zum zweiten Mal im Betriebsrestaurant einchecken und hab den Venue nun sogar gemajored, sollte wohl genug Ansporn für Uwe sein, mir diesen wieder abzunehmen. Ja und irgendwie was es ruck zuck kurz vor 18 Uhr 😉

Wie beim Fuchs gabs bei mir gestern auch Burger und Pommes ;-) © by Bausparfuchs

Wie beim Fuchs gabs bei mir gestern auch Burger und Pommes 😉 © by Bausparfuchs

Danach gings mit dem 1er Bus zum Hessentaler Bahnhof von da musst ich dann noch etwa 50 Meter laufen und war dann an Nickys Wache, mit ihr zusammen bin ich dann heimgefahren. Beim Warten an der Bushaltestelle vor der Bausparkasse ist mir noch etwas nettes eingefallen, hab es aber nur dem Bausparfuchs verraten, hier sag ich mal noch nichts!


Dieser Artikel wurde am 24. September 2010 um 14:23 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.935x aufgerufen und bisher 4x kommentiert.

Diese Einträge könnten dir ebenfalls gefallen.

4 Kommentare

  • Reply Uwe 24. September 2010 at 15:30:48

    Grins, ob ich dir gleich den Major in der Kantine abnehm, weiss ich noch nicht. Bin ja schon stolzer Major des Kreditwerks, das langt fürs erste. Aber schön UND wichtig wars auf jeden Fall, dass du dabei warst. Uns gehts ja um nen glaubwürdigen Auftritt und wer könnte das besser beurteilen als jemand, der nicht direkt im Fuchsbau arbeitet 😉

  • Reply Tina Schwarze 24. September 2010 at 15:33:25

    Vielen Dank für Deine Unterstützung gestern und den Blogbeitrag über den Tag!Waren für uns interessante und sehr nützliche Anregungen von Außen!

    Drücke die Daumen für das andere Thema 😉

  • Reply Beate Schmitz 24. September 2010 at 16:10:24

    Was wäre ich ohne Wikipedia? Wer hätte mir sonst erklärt, was BOFH heißt? *g

    • Reply mahrko 24. September 2010 at 17:02:10

      hihi @Beate Es ist ja durchgestrichen, der Schorschle ist ja n lieber Admin… 😀

    Hinterlasse einen Kommentar