Neue Medien 7. August 2010

Wie aus Luftbild XY #blomberg wurde!

Nachdem ich in Zusammenhang mit der Werbekampagne der Bausparkasse ja schon wieder namentlich genannt wurde, muss ich mal schnell antworten 😉

Wie #Blomberg zu Twitter kam, ich weiß es nicht, hat es ein Blomberger selber entdeckt oder hat’s jemand in meinem Blog gelesen. Man wird’s wohl nie rausbekommen.

Ein paar Brocken hab ich versucht nochmals rauszufinden. Los ging’s im Facebookstream bei Uwe. Ich war einfach (mal wieder…) zu neugierig 😀

Der Quelltext vom Fuchsblog hats verraten...

Der Quelltext vom Fuchsblog hats verraten…

Ein kleiner Kreis wusste also bereits seit 30. Juli 21:53 Uhr, um welche Stadt es sich handelt. Getwittert hatte das aber da noch kein Mensch. Als ich dann zwischen Mitternacht und ein Uhr in der Nacht zum 2. August über den Bausparfuchs bloggte, war der Artikel anfangs noch ein wenig kurz.

So hab ich mir nachträglich noch die Information über den Ort sowie den Link von André aus’m Facebook geschnappt und mit reineditiert – kommentiert mit „Für die Freaks unter den Lesern“ und „Vielleicht bringt mir diese Info ja auch ein paar Google-Suchtreffer„.

Online ging der Artikel um 0:59 Uhr, Blomberg kam um 1:19 Uhr dazu, das war die letzte Änderung. Das hab ich eben extra im WordPress-Backend nachgeschaut.

Der erste Tweet mit Blomberg stammt dann schließlich von @gergerloh. Ebenfalls vom 2. August, allerdings erst um 14:08.

(Leider ist dieser Twitteraccount inzwischen gelöscht.)

Das Mega-Plakat in Berlin hing mindestens seit dem 1. August dort, denn da wurde es vom Bausparfuchs schon vom Alex runter fotografiert. Also meiner Meinung nach hat ein Blomberger seine Stadt zuerst auf dem Plakat erkannt und nicht in meinem Blog davon gelesen.

Inzwischen dürfte es wohl jeder Blomberger wissen, der WDR hat gestern in der Lokalzeit darüber berichtet. Jetzt fehlt ja nur noch, dass das ZDF meinetwegen ein ZDFspezial sendet… 😀

Update (Sonntag 8. August)

Inzwischen hat @gergerloh etwas Licht ins Dunkle gebracht und ebenfalls gebloggt. Dort beschreibt er, wie es darauf aufmerksam wurde. Und zwar durch diesen Tweet, die Suche auf twitter.com findet ihn nicht, aber mittels Google konnte ich ihn nun finden 😉 Und schau an – kein Unbekannter hat ihm geschrieben.

Und tatsächlich war’s einer aus dem kleinen Kreis, der es bei Uwe auf der Wall gelesen hat. André hat nämlich selbst den Link zu Googlemaps geliefert. Sein Tweet war die Antwort auf diesen Tweet.

Nun sollte es also geklärt sein, wie #blomberg zu Twitter kam 😉


Dieser Artikel wurde am 7. August 2010 um 15:45 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 3.654x aufgerufen und bisher 3x kommentiert.

3 Kommentare

  • Reply Dirk Lohmann 7. August 2010 at 20:28:46

    Hi, ich bin „gergerloh“. Also, es war so, dass am 31.07. jemand folgenden Tweet veröffentlicht hat: „FLOP! Slogan kannte jeder! Ich frage mich, warum man auf dem Poster nicht Hall selbst abgebildet hat sondern Blomberg in NRW…“.
    Da ich selbst aus Blomberg komme interessierte mich das natürlich sehr. Leider bin ich dann erst am 02.08. auf den Bausparfuchs und einen Blog aufmerksam geworden (hatte das vorher fürn Witz gehalten :). Alles andere nahm dann seinen Lauf… Der Hinweis auf Berlin kommt aber vom Bausparfuchs selbst: „Blomberg ist zur Zeit auch in Berlin zu sehen: http://ow.ly/i/2Z4A„.

  • Reply Bicyclist aka Uwe 8. August 2010 at 10:15:19

    Tja Mahrko, es bleibt wohl dabei: Du warst der erste, der Blomberg erkannt hat! http://gergerloh.wordpress.com/2010/08/08/blomberg-und-der-bausparfuchs/

  • Reply mahrko – co2-neutral durchs web » @Bausparfuchs Social Media Workshop 24. September 2010 at 14:25:19

    […] großes Rätselraten, welche Stadt denn nun auf dem Plakat abgebildet ist und ich bloggte noch ein zweites Mal […]

  • Hinterlasse einen Kommentar