Browsing Tag

Deutsche Bahn

Eisenbahnreise 10. Oktober 2018

Deutschlandtakt 2030 – Wird Wiesbaden zukünftig besser mit der Bahn erreichbar sein?

Gestern wurde vom Verkehrsministerium das Konzept für den Deutschlandtakt vorgestellt. Dies ist ein in ganz Deutschland aufeinander abgestimmter Fahrplan, welcher schrittweise bis zum Jahr 2030 eingeführt werden soll. Die Ziele sind ehrgeizig, will man doch bis dahin auch die Fahrgastzahlen im Bahnverkehr verdoppeln! Die Pläne habe ich mal zum Anlass genommen im Detail zu schauen, was sich für meine Heimatstadt Wiesbaden alles ändern würde. Der Blogpost ist unterteilt in Veränderungen im Fernverkehr und Regionalverkehr.…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 10. Oktober 2018 um 17:02 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 1.043x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.
Eisenbahnreise 6. Oktober 2018

Tag 30 der Tour Baltica: Der letzte Tag – finally die Heimfahrt

Auch die schönste Reise muss einmal zu Ende gehen. Der letzte Tag meiner Rundreise um die Ostsee war also angebrochen. Nach einem Teller Bolognese bei Vapiano am frühen Mittag für knapp 30 Euro hieß es gegen 12:30 Uhr Abschied nehmen von Kopenhagen. Die letzten 1100 Kilometer waren ja quasi nur noch ein Klacks. Zweimal Umsteigen und dann ab Hamburg durchgehend im ICE bis Wiesbaden.…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 6. Oktober 2018 um 11:02 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 730x aufgerufen und bisher 7x kommentiert.
Eisenbahnreise 4. August 2018

Tag 1 der Tour Baltica – in 18 Stunden von Wiesbaden nach Białystok ganz im Osten Polens

Die letzten Tage vor dem Urlaub vergingen schneller als gedacht. Gestern war nun also der erste Reisetag. Mit rund 18 Stunden Reisezeit habe ich es mir gleich auch mal so richtig gegeben. Abfahrt in Wiesbaden war um 6:02 Uhr – beziehungsweise 5:40 Uhr, wenn man den Bus noch mitzählt. Ankunft in Białystok ganz im Osten Polens um 23:30 Uhr. Bis wir dann im Hotel waren schlug die Uhr schon Mitternacht.…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 4. August 2018 um 09:35 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 876x aufgerufen und bisher 4x kommentiert.
Radreise 15. Juni 2018

Rheinradweg 5. Etappe Teil 2: Kehl am Rhein – Drusenheim – Karlsruhe (94,7 km)

Was für eine Erleichterung! Als ich morgens am sechsten Tag aus dem Fenster geschaut hatte, schien wie die ersten vier Tage erneut die Sonne! Nach einem regenbedingten Pausentag konnte ich am Freitag nach Himmelfahrt die letzte Etappe antreten. Es warteten rund 90 Kilometer durch die oberrheinische Tiefebene und das nördliche Elsass auf mich. Zielort der Etappe war der Karlsruher Hauptbahnhof. Aber das Zielfoto hatte ich schon am Karlsruher Schloss schießen lassen.…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 15. Juni 2018 um 23:04 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 708x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.
Radreise 13. Mai 2018

Rheinradweg 1. Etappe: Von Konstanz bis nach Hohentengen am Hochrhein (83,2 km)

Letzte Woche twitterte ich noch, dass ich zwar keine Ahnung habe, ob mir eine mehrtägige Radtour überhaupt gefallen würde, aber ich habe trotzdem eine Route erstellt und das Bahnticket sowie erste Hotels gebucht hätte. Inzwischen kann ich mehr dazu sagen: die Sorgen waren unbegründet. Die 482 Kilometer-Tour vom Bodensee über Basel, Colmar und Straßburg nach Karlsruhe hat mir großen Spaß gemacht! Und es war bestimmt nicht die Letzte!…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 13. Mai 2018 um 19:43 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 982x aufgerufen und bisher 1x kommentiert.
Fotografie 18. April 2014

Luminale 2014: Frankfurt Hauptbahnhof

Und danach folgte türkis, aber rot passt schon am besten zur Deutschen Bahn

Die einzige Station an der ich während der Luminale ein bisschen enttäuscht wurde, das war der Frankfurter Hauptbahnhof. Das lag zum einen wohl daran, dass es zwischen Hauptstraße, Straßenbahnhaltestelle, Fußgängerüberweg und andere Fotografen kaum einen Standpunkt zum Fotografieren gab und zum anderen daran, dass das Empfangsgebäude im unteren Bereich großflächig mit Werbung verziert war. Beworben wurde es vorab immer ohne Werbung. iGuzzini war einer der großen Sponsoren, ohne den die Luminale wohl gar nicht hätte stattfinden können, aber schön fand ich…

Weiterlesen...


Dieser Artikel wurde am 18. April 2014 um 19:45 Uhr von mahrko veröffentlicht.
Seither wurde der Artikel 2.132x aufgerufen, aber bisher noch nicht kommentiert.